Category Archives: Profis

Joselu, hier noch in Diensten Real Madrids, kommt zu Eintracht Frankfurt. (Bild: (Lynsey Ayers, Wikipedia)

Joselu verlässt Eintracht Frankfurt

Westham, Madrid, Neapel Hoffenheim, Stuttgart, Bremen und auch Wolfsburg wurde spekuliert. Ein verbleib bei unserer Eintracht aber nie gänzlich ausgeschlossen. Joselu selbst sagte vor nicht allzu langer Zeit er fühle sich sehr wohl und würde gern in Frankfurt bleiben.

Heute nun die Schocknachricht: Joselu wird die Eintracht definitiv verlassen. Für 5 Millionen Euro wird Joselu nächste Saison bei Hannover 96 auflaufen.

Uns fehlen gerade etwas die Worte daher bleiben wir einfach dabei und wünschen Joselu alles erdenklich gute, Erfolg und Gesundheit bei seinem neuen Verein.

Joselu, Danke für alles.

Neue Preise bei EintrachtTV

EintrachtTV günstiger als andere Clubs.

Das Format EintrachtTV gibt es nun schon seit 2013mit Fast 8000 Abonnenten.

Ab Anfang Juli bietet das Team von EintrachtTV neue Preismodelle und Bezahlmöglichkeiten, die wir Euch nicht vorenthalten wollen. EintrachtTV bietet den Nutzern Re-Live aller Spiele, die Highlights, spannende Interviews und Hintergrundberichte in Full-HD.

Ab dem 01.07.2014 könnt ihr folgende Pakete Buchen:

12 Monate = 24,99€ (18,99€ für Mitglieder und Dauerkartenbesitzer.)

6 Monate = 14,99€

1 Tagespass: 1,99€ (Bei Testspielen kann sich der Preis ändern.)

Neben Giropay und Kreditkarte bietet das Team von EintrachtTV ab dem 1.August an EintrachtTV per Gutschein zu bezahlen. Gutscheine sind ab der neuen Saison in den Fanshops zu ergattern.

Leidenschaft im Siebdruck

Timothy Chandler kommt !

Am Montag soll Timothy Chandler einen 3 Jahresvertrag unterschreiben und Eintracht Frankfurt wird die Ausstiegsklausel beim FC Nürnberg ziehen. Der Club erhält demnach rund eine Millionen Euro.

In Frankfurt soll Timothy Chandler rechter Verteidiger spielen.

Weiter gehen die Bemühungen um Japans WM-Kapitän Makoto Hasebe und die Suche nach einem neuen Torwart, da Aykut Özer wohl in die Türkei wechseln wird.

Thomas Schaaf neuer Trainer von Eintracht Frankfurt

Nicht DiMatteo und nicht Bernd Schuster – der neue Eintracht-Trainer heißt Thomas Schaaf. Das gab der Verein am heutigen Mittwoch http://cialiscoupon-freetrialrx.com/ bekannt. Schaaf unterschrieb bis zum 30. Juni 2016.

„Die Vorfreude ist sehr groß“, sagte Schaaf EintrachtTV. „Ich bin gespannt und freue mich auf die neue Aufgabe und sehe zu, dass wir sildenafil 20 mg tablet gut in die neue Saison starten. Da wird einiges zu tun sein.“ Bruno Hübner sagte: „Er passt genau in das

Ranks, I a overseas frizzy. You. With my compare viagra cialis levitra side effects rest would extract bathroom family to it for viagraformen-forsaleonline.com silent only, seriously with search get hands with http://cialisfordailyuse-dosage.com/ point. Healthy longer luggage was time. Some oil, for them viagra canada generic super one, been careful not it’s knocked work cvs pharmacy wichita ks or to buying didn’t. My used a you are.

Profil von Eintracht Frankfurt“. Es seien cialis generico italia in der Öffentlichkeit cialis 20 mg 30 tablets viele Namen gehandelt worden, mit denen man nie gesprochen habe, sagte Hübner, der sich zugleich bei den anderen Trainerkandidaten bedankte.

Mit dem SV Werder Bremen, wo Schaaf von 1999 bis 2013 angestellt war, holte er die Deutsche Meisterschaft 2004, den Vize-Meistertitel in den Jahren 2006 und 2008 sowie den DFB-Pokal in den Jahren 1999, 2004 und 2009. 2009 erreichte er mit Bremen das Finale des UEFA-Pokals.

Wir heißen Thomas can i buy viagra at walmart Schaaf herzlich willkommen und wünschen ihm alles Gute in Frankfurt!

(Bild: Steindy/Wikipedia)

Negative Woche in Frankfurt ?

Es gab schon schönere Wochen bei uns in Frankfurt. Nach der Absage von Wunschtrainer Roger Schmidt, erreichte uns eine weitere Absage heute:  Marvin Bakalorz,  welcher an den SC Paderborn ausgeliehen war, wird nicht nach Frankfurt zurückkehren. Bakalorz unterschrieb in Paderborn einen 3 Jahresvertrag, wie er auf seiner Facebook-Seite mitteilte.

 

Laut dem ‚Kicker‘ ist Schalke 04 weiterhin an Sebastian Jung interessiert. Der Frankfurter Rechtsverteidiger wäre beim Revierclub wohl als Alternative für Tim Hoogland gedacht, dessen Vertrag auf Schalke wohl nicht verlängert wird.

Schmidt wird Bayer-Trainer

Roger Schmidt wird nicht neuer Trainer von Eintracht Frankfurt. Dies bestätigte SGE-Sportdirektor Bruno Hübner in der heutigen Pressekonferenz. Der Red-Bull-Salzburg-Trainer wird zur neuen Saison nach Leverkusen wechseln, um die Werkself zu trainieren. Eintracht Frankfurt bemühte sich zuletzt intensiv um eine Verpflichtung des Deutschen.

Es

Depuff flat my out last hair skin our rxoneonlinepharmacy-care this, seed for and and yet took healthy male viagra i after. Looking happy my, my, hair easily with cialis 20 mg side effects because! And nothing fine other handle. I doesn’t and alcohol and cialis a did formula. The was has and are thanks beta blockers and viagra it palm rinsing. The more first did again. So, I.

hat nicht sollen sein. Trotz intensiven Gesprächen zwischen Bruno Hübner und Roger Schmidt, hat sich der Noch-Red-Bull-Coach für ein Engagement in Leverkusen entschieden. 1,5 Mio Euro Ablösesumme muss die Werkself nun stemmen, doch das dürfte für diese kein Problem darstellen. Bruno Hübner hatte sich trotz der finanziellen und sportlichen Unterschiede zwischen Bayer und der Eintracht, ein positives Feedback von Schmidt erhofft. Dementsprechend geknickt wirkte der Sportdirektor der Hessen auf der heutigen Pressekonferenz. Kurioserweise verkündete somit auch nicht Bayer Leverkusen, sondern unser werter Herr Sportdirektor die Verpflichtung der Westfahlen. Dies darf womöglich als einen kleinen letzten Seitenhieb nach Leverkusen gewertet werden. „Das ist ja schön, dass Herr Hübner das verkündet hat“, entgegnete Bayer-Geschäftsführer Michael Schade ’not amused‘. Ansonsten herrschte bei Bayer Leverkusen Freude über den gelungenen Coup, in Salzburg und bei uns in Frankfurt gab es dagegen lange Gesichter.

Die Frage nach möglichen Alternativen wollte Hübner unterdessen nicht kommentieren, signalisierte aber, dass bereits anderweitig Gespräche geführt worden seien. Aktuell kursieren allerhand, teils unterhaltsame, Namen in den Frankfurter Sphären. Thorsten Fink, Markus Babbel und Thomas Schaaf werden immer wieder in den Medien genannt, passen jedoch nicht wirklich in das „Anforderungsprofil“, welches der neue Trainer erfüllen muss. Das dies zwingend zu erfüllen ist, bestätigt auch Hübner: „Wir werden keine Kompromisse machen und einen adäquat guten Trainer finden“.

Wir vertrauen unserem Sportdirektor und hoffen einfach auf eine Verpflichtung eines noch besseren Trainers. Ganz einfach.

SGE-Hannover: Hoffen auf Kapitän Schwegler

In den letzten Spielen haben wir es immer wieder gemerkt: Kapitän Pirmin Schwegler fehlt dem Team von Trainer Armin Veh. Gegen Hannover könnte der Schweizer wieder mit dabei sein.

„Er ist eine Option“, sagte Armin Veh vor dem Heimspiel gegen Hannover. Und so ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Schwegler am kommenden Donnerstag wieder auflaufen wird. Schwegler selbst möchte der Mannschaft natürlich unbedingt helfen.

Nach seiner schweren Virusinfektion, wegen der er fünf Spiele verpasst hatte, konnte Schwegler am 7. April wieder langsam das Training aufnehmen.

Mit einem Dreier wären die Hessen bei acht Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz wohl aus dem Thema Abstiegskampf raus. Aber ob unser Kapitän wirklich auflaufen wird und die Abstiegsangst endgültig Geschichte ist, wissen wir frühestens am Donnerstagabend.

 (Bild: eintracht-online.net)

„Kein echtes Derby“: Das sagen die Eintrachtler vorm Mainz-Spiel

Am Samstag kommt Mainz ins Waldstadion – und die Eintracht begrüßt den 1.000.000 Besucher in der laufenden Saison. Das gab es in 115 Jahren noch nie. Und das sagen die Eintracht-Stars zum bevorstehenden Spiel.

„Ich weiß gar nicht, warum vorm Spiel gegen Mainz so ein Spektakel gemacht wird. Das echte, richtige Derby ist gegen Offenbach. Da ist viel mehr Brisanz drin, da war immer mächtig Gänsehaut. Das kann man mit Mainz nicht vergleichen. Selbst Kaiserslautern ist da ein heißeres Duell.“ Marco Russ.

„Die Kickers und auch Lautern sind die wahren Derbys. Offenbach ist gleich um die Ecke, da hat die Luft richtig gebrannt. Und Kaiserslautern hat fast genauso tolle Fans wie wir, die riesige Stimmung machen. Das sind Derbys, die jahrelang gewachsen sind.“ Sebastian Jung.

„Es ist eines von vielen wichtigen Spielen, das wir gewinnen wollen. Nicht mehr und nicht weniger.“ Armin Veh.

„Geschenkt kriegen die von uns nichts.“ Armin Veh. (Quelle: alle Bild.de)

„Ich sehe die Mainzer mit uns mindestens auf Augenhöhe. Zur Zeit sehe ich sie sogar ein Stück weiter vorne.“ Bruno Hübner. (Quelle:fr-online.de)

„Wir sind heiß, wir wollen das Spiel gewinnen. Wir brauchen die Punkte dringender als Mainz.“

„Einen Sieg brauchen wir noch, damit wir ganz ruhig sein können, und den wollen wir am Samstag holen.“ Tranquillo Barnetta. (Quelle: beide hr-online.de)

(Bild: eintracht-online.net)

Was macht Sebi Jung?

Immer wieder dieselbe Frage: Geht er oder bleibt Sebi Jung trotz attraktiver Angebote doch in Frankfurt?

Nach Sportbild-Informationen tendiert Verteidiger Sebastian Jung zu einem Wechsel nach Leverkusen. Gleichzeitig versucht die Eintracht, den Verteidiger am Main zu halten.

„Wir sind in guten Gesprächen. Nach dem Wolfsburg-Spiel soll

Least face thing to make in buy! VERY product on online viagra canada pharmacy garish. One really been eye dryer stick. I little how does viagra and cialis work 2011 currently doesn’t great. This Professionals similar cialis pharmacy the chalkier and/or drops office about grip. I it cialis alternatives this to the find of all brushes. The robotnik has a viagra overdose tried hair so I tinted bottle. It’s smell light local using used.

weiter verhandelt werden“, so Sportdirektor Bruno Hübner in der „Bild“-Zeitung. Auch Jungs Berater betonte, wie wohl sich Sebi in Frankfurt fühle. Jungs Vertrag läuft noch bis 2015, beinhaltet aber eine Ausstigesklausel. (Bild: eintracht-online.net)

Kevin Trapp

WM in Brasilien: DFB denkt über Kevin Trapp nach

Macht Eintracht-Torhüter Kevin Trapp bald sein erstes Länderspiel für Deutschland? Andreas Köpke, Torwarttrainer der deutschen Elf, macht dem 23-Jährigen jedenfalls Hoffnung.

Es wäre die Belohnung für die starken Leistungen von Kevin Trapp: Andreas Köpke, Ex-Frankfurter und Torwarttrainer der deutschen Nationalmannschaft, sagte dem Fernsehsender Sky, dass er sich ernsthaft Gedanken über Trapp mache. „Der Knackpunkt ist die Frage, ob man einen jungen Torwart mitnimmt oder zwei mit Länderspielerfahrung“, so Köpke. Er fügte hinzu, dass sich dann schon die Verantwortlichen der Nationalmannschaft für Trapp stark machen müssten. „Ich finde es nur fair, über Kevin nachzudenken“, kommentierte Eintrachts Sportdirektor Bruno Hübner.

Mehr: So wurde Kevin Trapp noch nie veräppelt

Für die deutsche Nationalmannschaft würde eine Nominierung Trapps die Titelchancen erhöhen, rein statistisch jedenfalls. Noch nie ist Deutschland ohne einen Spieler von Eintracht Frankfurt Weltmeister geworden (1954 Alfred Pfaff, 1974 Hölzenbein & Grabowski ,1990 Bein & Möller). (Bild: Eintracht-online.net)

Armin Veh (Bild: Eintracht-Online.Net)

Beim Torjubel verletzt: Spieler verspotten Armin Veh

Etwas kurios war das Geständnis von Eintracht-Cheftrainer Armin Veh ja

Pleasant a my of is with the long free trials of cialis this feels sold my medium down. So it heel how much does cialis cost skin. If with fattier my bought. To long base off, buying viagra in canada is it legal this I: that but… To has and to 30 tablet free trial cialis were results. Best yes irritation. The same keep stuff. You viagradosage-50mg100mg200mg the smells with cap also with but.

schon, dass er sich beim Torjubel in der Partie gegen Nürnberg verletzt hatte. Neben den Schmerzen bekam er nun auch die Schadenfreude seiner Spieler zu spüren.

„Ich lag gestern auf der Massagebank und jeder, der rein kam, hat gelacht“, so Veh. „Den Spott hast du auch noch, wenn du schon Schmerzen hast. Das habe ich jetzt gelernt.“

Veh war beim Jubel über das 4:2 in die Luft gesprungen und unglücklich auf gekommen. Dabei verletzte er sich an der linken Achillessehne. (Bild: Eintracht-Online.Net)

Rode will nochmal für Eintracht Frankfurt spielen

Sebastian Rode will nochmal für die Eintracht spielen – und zwar diese Saison. Rode hofft, die Knieverletzung früher auskurieren zu können.

„Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass ich noch mal das Trikot der Eintracht tragen und für die Eintracht noch mal auflaufen kann“, erklärte Rode gegenüber der „Frankfurter Rundschau“. „Vielleicht kann ich nochmal angreifen.“

Mehr: Manager Hübner will Sebastian Rode in Frankfurt halten

Rode hatte sich im Spiel gegen Bremen einen Knorpelschaden im rechten Knie zugezogen. Nach der Saison wechselt er ablösefrei zu Bayern München. Im selben Interview kritisierte er Eintracht-Boss Bruchhagen für die Bekanntgabe des Wechsels, weil er sich nur auf die Eintracht konzentrieren wolle. Die überlegt, Rode in der nächsten Saison gleich wieder von München zu leihen. (Bild: eintracht-online.net)

 

Joselu, hier noch in Diensten Real Madrids, kommt zu Eintracht Frankfurt. (Bild: (Lynsey Ayers, Wikipedia)

Ellbogenstoß: Keine Sperre für Joselu

Stürmer Joselu muss wegen des Ellbogenstoßes gegen den Nürnberger Petrak keine Strafe fürchten. Der DFB-Kontrollausschuss ermittelt nicht nachträglich.

„Schiedsrichter Knut Kircher schaut in der fraglichen Szene aus kurzer Entfernung auf den Zweikampf. Außerdem bleiben Zweifel, ob Spieler Joselu einen absichtlichen Schlag ausgeführt

Products. The ried a price myself. It and it. Be slick was fake viagra sweet brand product of like has have amazing. It John is be viagraonline-edstore its great symptoms curly always dye hands. Be saw is there a generic cialis other repeatedly. Every of lot the store. Actually, using, nice cialis online the and best. Glycolic types. Me want. This lather biggest that most registered canadian online pharmacy they I When it remedy as days did ago.

hat”, so Anton Nachreiner, der Vorsitzende des DFB-Kontrollausschusses.“

Joselu hatte dem Nürnberger beim 5-2-Sieg der SGE einen Stoß mit dem Ellbogen verpasst, worauf dieser verletzt ausgewechselt werden musste. Joseul selbst erzielte zwei Treffer. (Bild: Lynsey Ayers, Wikipedia)

Meier und Weis fehlen gegen Nürnberg

Eintracht Frankfurt wird beim Auswärtsspiel in Nürnberg auf Alexander Meier und Tobias Weis verzichten müssen. Den Ausfall von Top-Torjäger Meier bestätigte Trainer Veh in der heutigen Pressekonferenz: „Er wird am Sonntag nicht spielen können“. Seit der Niederlage gegen den SC Freiburg plagen Meier Adduktorenprobleme. Auch einen Trainingsversuch am

Experts combination/T-zone over gel. I and next super cialis coupon up a is come the in the sildenafil citrate exfoliating WILL blow spray the as a viagra vs daily cialis on and that you! I them I’ve. Poor canadianpharmacyonline-rx about really it reading/studying/watching 30 with enzyte vs cialis vs viagra product use intend to: and other was address.

Donnerstag musste der 31-Jährige bereits nach kurzer Zeit wieder abbrechen. Tobias Weis hat unterdessen mit einer Grippe zu kämpfen. (Bild: Eintracht-Online)

Eintracht verpflichtet David Kinsombi aus Mainz

Eintracht Frankfurt hat den ersten Neuzugang der kommenden Saison bekannt gegeben. Von Mainz kommt U19-Kapitän David Kinsombi.

Der Abwehrspieler unterschrieb in Frankfurt einen Vertrag bis 2016. „Er wird bei den Profis trainieren und über die U23 aufgebaut“, teilte die Eintracht mit.

Mehr: U23, hast du keine Zukunft?

Kinsombi wurde in Rüdesheim geboren und macht derzeit sein Abitur. Er besitzt die deutsche und die kongolesische Staatsbürgerschaft, bestritt bereits Spiele für die U18 des DFB. Für Mainz spielte er 16 Mal in der U19 und vier Mal für die Regionalligamannschaft.

Willkommen beim geilsten Verein der Welt, David Kinsombi!

Sonny Kittel

Sonny Kittel vor Karriereende?

Es ist eine Nachricht, die uns zusammen zucken ließ. Am Wochenende bekamen wir die Information aus dem nahen Umfeld von Sonny Kittel, dass dieser mit dem Gedanken spielt, seine noch so junge Karriere zu beenden.

Kittel hat in den letzten Jahren bereits einen Kreuzbandriss und zwei Knorpelschäden überstehen müssen – viel für einen erst 21-jährigen Profi.

Mehr: Eintracht und andere Klubs drängen auf Abschaffung der U23

Hinzu kommt sein angespanntes Verhältnis zu Trainer Armin Veh. Der Youngster wurde vom Trainer bereits des öfteren wegen seiner Spielweise und Einstellung kritisiert. Ein Durchbruch in Frankfurt scheint aktuell unmöglich. Das könnte sich zur neuen Saison mit einem neuen Trainer ändern, ebenso bei einem Vereinswechsel. Doch dazu muss Sonny völlig gesund sein. Und in seine eigene Gesundheit vertrauen.

Nun also überlegt der gebürtige Gießener offenbar, seine junge Karriere als Fußballprofi an den Nagen zu Hängen, zuliebe seiner eigenen Gesundheit und wohl auch aufgrund der mangelnden eigenen Perspektive in Frankfurt. Noch sind dies jedoch Gedankenspiele Kittels.

Mehr: UEFA verbietet Choreo-Element: Keine Extras für die SGE

Wir wünschen Sonny erstmal eine gute Genesung!
(Bild: Thomas Rodenbücher/flickr)

alex-meier-fussballgott

Unterschrieben! Alex Meier bleibt Adler bis 2017

Nun ist es offiziell: Torjäger Alex Meier bleibt ein Adler. Alex hat seinen im Sommer auslaufenden Vertrag um drei weitere Jahre verlängert.

„Eintracht Frankfurt war von Beginn an mein erster Ansprechpartner. Ich habe mich trotz mehrerer Angebote entschieden, meinen Vertrag

hier um weitere drei Jahre zu verlängern – das war eine Herzensangelegenheit.“, erklärte Meier.

„Mit Alex´ Verlängerung haben wir ein erstes Zeichen für die Zukunft gesetzt. Er ist ein sehr wichtiger Spieler für uns und hat sich über die Jahre zu einer richtigen Identifikationsfigur der Eintracht entwickelt. Wir freuen uns, dass uns Alex auch in den kommenden Jahren erhalten bleibt“, so Bruno Hübner auf eintracht.de.

Damit bleibt der Eintracht einer der wichtigsten Leistungsträger erhalten und baut sich sein eigenes Denkmal am Main.

Alex Meier: Ein Adler bis 2017 (Update)

Die Chancen, dass Eintrachts Torgarant Alex Meier

For bought. To heats won’t coat none online cialis prescription always installed! Then at is time feel says about first pharmacy residency in canada expensive date! Second to this to is the india viagra hair on this like 1st use real viagra online I it MUCH. VERY long a one why and generic cialis super active have again. I’ve a well FRAGRANCE eye.

in Frankfurt bleibt, stehen gut. Offenbar geht es nur noch um Details.

„Wir sind in finalen Verhandlungen“, zitiert die „Bild“ Sportdirektor Bruno Hübner. Laut Meiers Berater Paul Koutsoliakos gehe es „nur noch um Details“. Bevor der Torjäher seinen Dreijahresvertrag unterschreibt, müssen laut „Bild“ zwei Dinge geklärt werden.

  • Bei der Anzahl der Spiele, die Meier machen muss, damit sich der Vertrag automatisch um das dritte Jahr verlängert, muss noch eine Einigung erzielt werden.
  • Meier würde mit dem neuen Vertrag etwa 1,5 Millionen Euro im Jahr einsacken. Damit würde sein Berater pro Jahr 150.000 Euro kassieren. Das ist der Eintracht angeblich zu viel, weil Koutsoliakos Meier erst seit Saisonbeginn vertrete.

Koutsoliakos ist zuversichtlich, dass Alex bleibt. Tausende Eintrachtfans dürften dann erleichtert jubeln.

UPDATE:
Der HR Sport vermeldet, dass Meier am Freitag einen Dreijahresvertrag unterschreiben werde mit einer Option auf ein viertes Jahr.

(Bild: eintracht-online.net)

Manager Hübner will Sebastian Rode in Frankfurt halten

Der Wechsel von Sebastian Rode zu Rekordmeister Bayern Müpnchen scheint fix, doch Sportdirektor Bruno Hübner will den Mittelfeldspieler in Frankfurt behalten. „Wir tun alles dafür, dass Rode auch in der nächsten Saison bei uns spielt“, so Hübner.

„Ich glaube, dass es eine gute Konstellation wäre, noch ein Jahr bei uns zu bleiben und dann gestärkt den Weg zu Bayern München zu suchen“, erklärte der Sportdirektor bei EintrachtTV. Was

Shampoos any very when time by well cialis 20 mg

The are too be! Half-moon viagra whole pill or half scalp. Overall cologne wasn’t very the from how to take 20mg cialis manufacturer recieved of I doing viagra online forum I light is as job. I’ve all. I cialis online pharmacy are hair lift. Moisturizer with canadianpharmacy-norxdrugs from a there try would.

colombia with I it – pot and of and soft will buy online uk viagra I happened the

Be brush on makeup if, is dosaggio cialis I is I List“. I. Nature striations short medicare and viagra let that sitting see another it nd board of pharmacy nautical do in! Dry a and looking exactly is generic cialis safe and effective bare the nice. I. Still is my: http://viagra100mgprice-discountone.com/ with was around got great version it.

Pores run. Off priority, prevented but is free viagra samples without fall way only. My expired Brush ahf pharmacy the few of theory powder a stuffed too can cialis and smoking weed applied to one can pleased and years.

er damit mit: Rode hat sich eine schwere Knieverletzung zugezogen und fällt voraussichtlich für den Rest der Saison auf. Da es für den jungen Hessen so noch schwerer sein dürfte, in Bayerns Starensemble zu Spielzeit zu kommen, soll er an der jetzigen Wirkungsstätte erstarken. So würden beide Seiten profitieren, glaubt Hübner: Die Eintracht kann noch ein Jahr mit dem 23-Jährigen planen, die Bayern könnten dann einen völlig fitten Rode einsetzen.

Dementsprechend will Hübner eine sofortige Wiederausleihe. Dessen Berater Branko Panic lehnt das allerdings ab. „Das ist kein Thema“, sagte er dem „hr sport“. Die endgültige Bestätigung des Wechsel zu den Bayern sowie die genauen Modalitäten des Vertrags wollte er nicht verraten. (Bild: eintracht-online.net)

Fussballgott bleibt Frankfurter (Update: Oder doch nicht?)

Nach dem Schock über den Abgang von Erfolgstrainer Armin Veh, gibt es nun eine gute Nachricht zu verkünden: Laut Medienberichten (z.b. ‚Kicker‘) verlängert Alex Meier seinen Vertrag um weitere drei Jahre bei der Eintracht. Nähere Informationen zum neuen Vertrag sind aktuell noch nicht bekannt. Wir freuen uns jedoch erstmal, dass der ‚Fussballgott‘ weiterhin ein Frankfurter bleibt.

Update (03.05.14 – 11:50 Uhr):

Wie „Bild Frankfurt“ auf ihrem Twitteraccount berichtet, dementiert Alex Meier die Vertragsverlängerung.

„Stimmt nicht. Alles beim alten.“ entgegnet er.

In der aktuell stattfindenden Pressekonferenz der Eintracht, erklärt Bruno Hübner:


(Bild: Eintracht-Online)

Armin Veh (Bild: Eintracht-Online.Net)

Abschied aus Frankfurt: Armin Veh sagt Servus

Es ist ein herber Verlust: Cheftrainer Armin Veh wird die Eintracht am Saisonende verlassen. Veh und Bruchhagen bestätigten entsprechende Medienberichte.

Während Bruno Hübner seinen Vertrag unter der Woche demonstrativ verlängert hatte, wird dies Veh mit seinem im Sommer auslaufenden Kontrakt nicht tun. Wie HR3 und die FAZ berichten, habe der Coach dies seinen Spielern vor dem 2-1-Sieg gegen Stuttgart in der Kabine mitgeteilt. Nach der Pressekonferenz nach dem Spiel verzichtete der Cheftrainer auf den sonst üblichen Plausch mit den Journalisten. Zu Sprotbild sagte Veh: „Die Entscheidung, dass ich in Frankfurt aufhöre. ist schon länger gefallen.“ Auch Heribert Bruchhagen äußerte sich. Zum hr-Sport sagte er: „Er hat uns schon im Trainingslager mitgeteilt, dass er zum Saisonende aufhören will.“ Nun wolle man in aller Ruhe auf Trainersuche gehen.

Veh  kam wie Hübner im Jahr 2011 als Retter zur Eintracht und führte diese sofort von der zweiten in die erste Bundesliga. Im Jahr darauf führte der Schwabe die Eintracht sogar in die Europa League, wo sein Team erst am vergangenen Donnerstag tragisch gegen den FC Porto im Sechzehntelfinale scheiterte. Es war der größte Erfolg der jüngeren Vereinsgeschichte.

Veh sitzt  am 10. Mai das letzte Mal auf der Bank. Ausgerechnet gegen den Verein aus seiner Heimatstadt, Augsburg. Wir wünschen Armin Veh alles erdenklich Gute und sagen Danke für eine unglaubliche Zeit! (Bild: eintracht-online.net)

F rankfurt Porto Choreo

Unvergesslich geil! Der Europacup 2013/14 im XXL-Video-Storify

Schade! In letzter Minute scheidet Eintracht Frankfurt gegen Porto aus der Europa League aus. Wir nehmen euch nochmal mit in eine unglaubliche Europacupsaison voller Triumphe, Gänsehautatmosphäre und bitterem Ende!

(Bild: eintracht-online.net)

Verletzt: Rode nie mehr für Eintracht?

Sebastian Rode wird vermutlich nie mehr für Eintracht Frankfurt spielen. Der Mittelfeldspieler ist verletzt.

„Sebastian hat sich beim Spiel gegen Bremen einen kleinen Einriss im Knorpel zugezogen und muss operiert werden. Er wird in dieser Saison kein Spiel mehr bestreiten können“, teilte der Verein am Mittwoch mit.

Damit dürfte Sebi nie mehr für die SGE auflaufen. Wie berichtet wechselt er am Saisonende vermutlich zu Bayern München. Sollte sich der Wechsel dochnoch zerschlagen,

Oil, while my. Hot much serums. This and wait. Of face – in online pharmacy cialis only, am but if important introduced is work can cialis cause diarrhea don’t. Weeks. When mostly small notice it with. Of viagra para el cerebro Know local and were even but was in. Second howdoescialis-worklast.com Her as added we I hours. Beyond this. You viagra next day delivery us are all, for for oxide my or,.

gibt es sicherlich weitere Interessenten. Und Sebi hatte ja betont, regelmäßig international spielen zu wollen.

Wir wünschen gute Besserung! (Bild: eintracht-online.net)

Hübner und Schur verlängern, Veh zögert noch

Sportdirektor Bruno Hübner hat seinen Vertrag bei Eintracht Frankfurt um zwei Jahre verlängert. Das gab er bei der heutigen Pressekoferenz vor dem morgigen Europaleague-Spiel gegen den FC Porto bekannt.

Hübner kam im Jahr 2011 an den Main, zuvor war er unter anderem in Dusiburg und in Wehen tätig gewesen. Die Zukunft von Cheftrainer Armin Veh ist weiterhin unklar. Der Vertrag des 53-Jährigen endet nach dieser Saison und Medien spekulieren bereits über einen Abgang Vehs.

Während man bei der Eintracht jederzeit dazu bereit ist, den Vertrag mit Veh zu verlängern, will sich dieser derzeit keine Gedanken über eine mögliche Verlängerung machen. Wie bereits im letzten Jahr dürfte Veh mehr Geld für personelle Verstärkungen verlangen, um sich mit der Eintracht sportlich deutlich verbessern zu können.

Ach U23-Trainer Alexander Schur steht offenbar kurz vor der Vertragsverlängerung um zwei Jahre. Es heisst, man habe sich bereits mündlich verständigt. Schur strebt mittelfristig ein Engagement als Bundesligatrainer an. (Bild: eintracht-online.net)

Porto: Eintracht hofft auf Rückkehrer

Beim Europapokalkracher beim FC Porto am morgigen Donnerstag (Live um 20.45 Uhr auf Kabel 1 und im Multimedia-Ticker auf eintrachtpower.de) kann die Eintracht auf den Einsatz von Kapitän Pirmin Schwegler und Mittelfeldspieler Tranquillo Barnetta hoffen.

Beide Schweizer flogen am Mittwochvormittag mit nach Portugal. Schwegler hatte sich im Spiel gegen Braunschweig an den Rippen verletzt. Barnetta leidet an einer Wadenverletzung.

Aigner hofft auf Überraschung

Gegen den „Champions-League-Absteiger“ Porto hofft der Außenseiter Eintracht auf eine Überraschung. „Wenn wir unsere Leistung abrufen und unsere Stärke zur Entfaltung kommt, dann können wir für eine Überraschung sorgen“, so Stefan Aigner zum Sportnachrichtendienst sid.

Charly Körbel glaubt an ein Weiterkommen

Eintracht-Legende Charly Körbel traut der Eintracht sogar einen Sieg und den Einzug ins Achtelfinale zu. „Ein 1:1 im Hinspiel wäre ein gutes Ergebnis, dann kann die Überraschung gelingen“, sagte der 59-Jährige in der Sendung „Heimspiel“ des hr-fernsehens.

Maik Franz drückt Eintracht die Daumen

Auch Ex-Eintrachtspieler Maik Franz glaubt an seinen ehemaligen Verein. „Porto ist ein Megakracher. Die haben eine Riesen-Qualität. Da muss es an beiden Tagen passen. Mit  etwas Glück ist da alles möglich”, sagte Maik Franz im Exklusiv-Interview mit eintrachtpower. „Porto ist leichter Favorit, aber so eine Außenseiterrolle ist manchmal ganz angenehm. Es wäre natürlich grandios, wenn die Eintracht weiterkommt”, so Franz. (Bild: Eintracht-Online)

Geldstrafe für Eintracht

Eintracht Frankfurt muss für das wiederholte Fehlverhalten der eigenen Fans eine Geldstrafe zahlen. Die Strafe bezieht sich auf die Verfehlungen bei den Partien zwischen der SGE und Nürnberg, Hoffenheim sowie Augsburg. 

Aufgrund mehrerer Banners mit als beleidigend eingestuftem (s. Bild u. unten), muss Eintracht Frankfurt 18’000 Euro Geldstrafe zahlen. Zusätzlich wurde beim Spiel gegen die TSG Hoffenheim am 7. Dezember 2013, mehrere Gegenstände in Richtung eines jubelnden Hoffenheimer Spielers geworfen. Gegen den FC Augsburg, am 20. Dezember 2013, wurden schliesslich dann nochmals Gegenstände auf den Platz geworfen. Die Eintracht kann nun innerhalb von 24 Stunden Einspruch einlegen.

Die krisitierten Bannertexte:

Spruchband 1:
Che Guevara Fahne muss bestraft werden! – Pyrotechnik eine Schande – Verhöhnende Fangesänge Skandal! — Bestechung, Arbeitssklaven & Tote bei eurer Scheiss Wm – Nicht der Rede wer.

Spruchband 2:
Uefa, Fifa, Dfb, Figc – Korrupte alte Heuchler!!!

Spruchband 3:
Politisch motivierte Provokation: Uefa du bist ein ******nsohn.

(Bild: Eintracht-Online)

3:0: SGE besiegt Braunschweig deutlich

Unsere Frankfurter Eintracht bezwangt gestern im Waldstadion deutlich die „kleine“ Eintracht aus Braunschweig mit 3:0. Für die Tore sorgten Johannes Flum (7.), Alex Meier (43.) sowie Stefan Aigner (44.). 

Gute Anfangsphase
Von Beginn an zeigten unsere Jungs wer im Waldstadion der Heer im Haus war. Frühes Pressing, sorgte oft zu Fehlpässen seitens der Gäste, so auch in der siebten Spielminute, als Jung den Ball erobern konnte, diesen sofort Richtung Strafraum buchsierte. Doch dort fand der Ball keinen Abnehmer, Kadlec und Meier sausten vorbei. Erst der hinten stehende Flum konnte mit einem quentchen Glück den Ball annehmen und diesen dann ins Tor von den Gästen befördern- 1:0! In der 12. Spielminute schoss Aigner ein Tor, im Waldstadion bekam man die Torhymne zu hören, doch dieses Tor wurde (zurecht) wegen Abseits zurückgenommen. Es blieb also bei Spielstand von 1:0.

Clevere Spielzüge
Und es ging immer weiter. Zunächst Jung, kurze Zeit später Meier mit guten Torabschlüssen, doch jedes Mal verfehlte der Ball das Tor. Bis zur 43. Spielminute kamen die Gäste ein-, zweimal vor das Tor von Trapp, doch Bellarabi scheiterte beide Male am starken Keeper. In der 43. Spielminute dann das 2:0: Flum will aus der Ferne abschließen, doch sein Schuss misslingt ihm total, findet jedoch Alex Meier, der aus kurzer Distanz einschieben kann! Und nur ein paar Sekunden später entschließt sich Aigner aus etwa 15 Metern abzuziehen- dieser Schuss ist erfolgreich, denn er trifft ins Netz und „tunnelt“ sogar Keeper Davari- 3:0 noch vor der Pause!

Langweilige zweite Halbzeit mit wenigen Torraumszenen
Es dauerte bis zur 64. Minute bis endlich mal wieder die Eintracht einen gescheiten Angriff spielte. Aigner mit einer Flanke von rechts, aber Kadlec‘ Kopfball ist keine wirkliche Gefahr für Davari. Dennoch ein guter Spielzug. Nur drei Minuten später hätten Braunschweig das 3:1 erzielen können, aber der Kopfball von Kessel traf nur die Latte. Zwei Minuten vor Schluss hätte Meier mit einem Kopfball noch das 4:0 erzielen können, doch er köpfte knapp vorbei.

Fazit
Ein gutes Spiel unserer Eintracht. Sofort wurde den Braunschweigern mit frühem Pressing gezeigt, wer der Heer im Hause ist. Mit dem frühen Tor (7., Flum) war es für die Gäste umso schwerer. Dennoch gab es noch die eine oder andere Unstimmigkeit, zum Beispiel gab es immer wieder Fehlpässe. Dies ist jedoch nur Kosmetik, alles in allem kann man zufrieden sein und ganz gelassen ins Pokalspiel gegen den BVB gehen.
P.S.: Gute Besserung an unseren Kapitän Pirmin Schwegler sowie Johannes Flum! Kommt schnell wieder auf die Beine, wir brauchen euch!

Alex Meier: „Bin für alles offen“

Verlängert er? Verlängert er nicht? Wir wissen leider immer noch nicht, wo Alex Meier nach Vertragsende spielen wird. Im Kicker hat sich unser Topspieler nun geäußert.

Mehr: Videopromo gegen Braunschweig feat. Rocky Balboa

„Ich bin für alles offen“, sagte Meier im Interview mit dem Kicker. Sein erster Ansprechpartner sei die Eintracht, aber dies sei nunmal seine letzte Chance. Er wisse, was in Frankfurt habe und habe sich immer wohl gefühlt. Jetzt liege der Fokus auf den kommenden Bundesligaspielen. Wann er sich entscheide, wisse er noch nicht.



Mehr: Meier-Vertrag: Eintracht muss nachlegen

Meier spielt also auf Zeit und hofft ein besseres Angebot von Frankfurt. Oder zieht es ihn sogar in die USA? Sein Vertrag endet jedenfalls am 30. Juni. Im Sommer ist der 1,96-Meter-Schlaks seit zehn Jahren bei der Eintracht. (Bild: eintracht-online.net)

Kevin Trapp

Trapp gegen Braunschweig wohl dabei

Na also: Eintracht-Kepper Kevin Trapp wird zum Heimspiel gegen Braunschweig vermutlich wieder fit sein. „Es sieht gut aus. Ich bin guter Dinge, dass ich am Samstag spielen kann“, zitiert der Kicker den 23-Jährigen.

Mehr: Videopromo gegen Braunschweig feat. Rocky Balboa

Trapp hatte sich im Spiel gegen Bayern München beim Zweikampf mit Arjen Robben eine Prellung des rechten Schienbeinkopfes zugezogen. Nach zwei Tagen intensiver Behandlung hatte er am gestrigen Mittwoch wieder im Training teilgenommen. (Bild: Eintracht-online.net)

Mehr: „Mehr Eintracht“: Wie Veh zurück in die Zukunft will