Eintracht Frankfurt – Kaiserslautern: Schlachtfest oder Fußballfest?

Lautern weghaun! Frankfurt ist heiß auf das Pokalspiel. (Foto von Siegfried Wessler)

Die Pflicht ist erledigt, die Kür kann kommen. Duisburg, eindrucksvoll mit 3-0 zurück in die Niederungen der Zweiten Bundesliga geschickt, war nur der lästige Sparringspartner vor dem Pokalspiel am Mittwochabend, wenn es wieder heißt Eintracht Frankfurt gegen 1. FC Kaiserslautern. Wenn die Kartoffelbauern aus der Pfalz ins Waldstadion kommen.
Wenn der Adler die Teufel in der Luft zerreißt. Hoffentlich. In der Vergangenheit waren die Partien stets brisant, auf und neben dem Platz. Martialische Ankündigungen der UF97, Angriffe mit Feuerwerk, geile Choreos. Wir schauen mal, wie es vor diesem Pokalknaller aussieht…

Die Mannschaft

Rechtzeitig vor dem Spiel gegen seine alten Kameraden ist  Jimmy Hoffer warm gelaufen, zwei Buden allein gegen Duisburg. Es ist ein besonderes Spiel für mich. Wir wollen den Sieg bei uns lassen. Es ist egal, wer die Tore macht. Hauptsache, wir gewinnen. Aber natürlich würde es mich freuen, wenn mir ein Tor gelingen würde”, sagte Hoffer. Da geht was – so lange er am Mittwoch auch spielen kann. Zwar wird Gekas wohl nochmal fehlen, doch die Eintracht hat sich in den letzten Spieltagen in einen Rausch gespielt.

SGE gegen FCK: Die Statistik

80 Mal trafen die Eintracht und der FCK seit 1961 aufeinander. Dabei gab es jeweils 26 Siege für die Kartoffelbauern und für die Eintracht sowieso 28 Unentschieden. In all den Spielen machte die Eintracht 129 Tore, die Lauterer 125. Die letzte Niederlage gegen die Lauterer war im März 2004. Im Pokal allerdings ist die Bilanz 2-1 für Kaiserslautern.

Die Fans

Was war das für ein Aufschrei in den Medien, als die Ultras Frankfurt im vergangenen Jahr auf ihrer Webseite zum “Schlachtfest beim FCK” gerufen hatten. Mitsamt Bildern von toten Schweinen und einem dazu passenden Video (siehe weite runten), aufgenommen in einem Schlachtraum. Und alle prügelten sie auf die UF97 drauf ein, Fanarbeiter, Politiker und natürlich vorneweg die Medien.Vor dem Spiel am Mittwoch hält sich die UF völlig zurück, schreibt nur “bringt zum Pokalknaller gegen die Inzucht aus der Pfalz wieder alle eure Pokalfahnen vom Hamburgspiel mit! “ Freuen wir uns also hoffentlich auf eine tolle Kurve, die alles gibt, sowohl optisch als auch stimmlich und hoffen, dass die Ausschreitungen außerhalb des Stadions ausbleiben.
Die Polizei jedenfalls befürchtet Ausschreitungen. “Dass sich die beiden Fangruppen nicht sonderlich mögen, ist ja bekannt”, sagte ein Sprecher der Frankfurter Polizei. Der DFB hat das Spiel zu einem Risikospiel erklärt. “Es wird intensive Gespräche mit der Polizei und den Vereinen geben”, sagte ein DFB-Sprecher am Montag.
Egal. Frankfurt freut sich auf Kaierslautern. Auf ein geiles Spiel, auf heiße Kurven, auf eine tolle Atmosphäre, auf die nächste Runde im DFB-Pokal.

Zur Erinnerung zwei geniale Choreos gegen die Kartoffelbauern:

“Wir werden euch den Teufel schon austreiben”

“FuCK”

Hier das besagte Video “PFALZÜBERFALL 2010 – LAUTERNSCHWEINE VS. EINTRACHT FRANKFURT”:

 

In diesem Sinne. Weghaun. Und über den Pokal wieder nach Europa. ;-)

 

Und was sagst du dazu?