Halle, Eintracht und die große Ernüchterung

Halle liegt nicht in Schutt und Asche. Was nun, liebe Medien? Neue These? Die Randalierer, die im Pokalspiel gegen Kaiserslautern aus dem BFC Dynamo Berlin-Block die Gästefans attackierten und den Block stürmten, waren doch sicher Frankfurter..

Entgegen aller hochgezüchteten Erwartungen seitens Medien und Polizei und entgegen des Verhaltens mancher Fans oder sonstiger Gestalten ist es ziemlich ruhig geblieben in Halle. Es scheint, in den Redaktionen wurde insgeheim getrauert ob der nicht erfüllten Erwartungen. Na immerhin haben sie die Berliner nicht im Stich gelassen. Spannend ist auch: Die Aktion der vermeintlichen BFC-Hooligans wurde in der Presse auf einem ähnlichen Level begleitet und kommentiert wie das vergleichsweise lächerliche “Randalemeister”-Plakat mitsamt Feuerchen.

Dafür gab es andere nette Dinge. Oka Nikolov machte ein gutes Spiel, ebenso wie Neuzugang Anderson. Und Gekas bewies mit seinen zwei Toren, dass er durchaus noch was kann. Und, viel wichtiger, dass er noch will. Eine gute Woche euch allen.

Und was sagst du dazu?