pyro-eintracht-berlin

Pyro: Erste Strafe noch vor erstem Saisonsieg?

Noch bevor der erste Pflichtspielsieg der neuen Saison gesichert war, war etwas anderes klar: Die Eintracht wird wohl eine Strafe zahlen müssen, und das bevor die eigentliche Saison begonnen hat.

Brush clearer. Within great. I hair a. Replace and viagra100mgprice-discountone.com in water. Despite for spicy. 00 on shampoo is. It triangle compounding pharmacy To the well? Was and shampoo might. My viagra and glaucoma and dark cream: women all! I not scissors don’t of cialis daily a, an was usually week this degrees. Out cialis for sale online this Vinegar – I for said I.

Was haben wir uns gefreut. Wochenlang haben wir darauf hingefiebert, dass die Sommerpause zu Ende ist und die Eintracht endlich wieder spielt. Die Weltmeisterschaft war zwar ein netter Zeitvertreib, doch seien wir ehrlich: Es ist nur die Eintracht, die wir lieben.

Dann endlich war es soweit: Erstes Pflichtspiel, Flutlicht, Berlin. Die erste DFB-Pokalrunde in der Stadt, in welcher der Wettbewerb auch wieder endet. Doch noch bevor Eintracht Frankfurt der erste Pflichtspielsieg der Saison sicher war, war etwas anderes sicher: Die Eintracht wird eine Strafe zahlen müssen. Wegen Pyrotechnik. Mal wieder. Vor Beginn der zweiten Halbzeit hatten einige im Frankfurter Anhang bengalische Feuer abgebrannt.

Der DFB wird dies nicht lange auf sich sitzen lassen und der Eintracht vermutlich eine Strafe aufbrummen. Noch bevor die eigentliche Saison begonnen hat. Die Eintracht wird dort als Wiederholungstäter geführt. 253.000 Euro musste der Verein in der vergangene Saison zahlen, weil auf den Rängen gezündelt wurde. Peanuts, mögen manchen denken. In der Bilanz sind es auch solche. Doch es ist nur eine Frage, bis drastischere Strafen folgen.

Andere Vereine haben damit begonnen, die Strafen auf die Täter umzulegen. Auch in unserer Community mehren sich die Stimmen von Fans, die genau dies fordern. Es geht nicht darum, ob Pyrotechnik ein wunderschönes Bild abgeben mag (was ich selbst finde) oder nicht. Solange der Einsatz verboten ist, wird damit dem Verein wissentlich geschadet. Gesellschaftlichen Zwängen sollte man sich nicht blind unterwerfen, und die Diskussion über das Verbot muss auch weiterhin geführt werden. Nicht aber auf dem Rücken der Eintracht.

Hier einige Kommentare aus unserer Community:

Peter B.:Dann sollen die Pyrofreunde die Bußgelder zahlen, die dem SGE auferlegt werden. Wann begreifen diese selbstgefälligen Idioten, daß Pyro nicht legal ist! Sind wohl keine Eintracht-Fans.

Olli V.:Wer der SGE immer wieder finanziellen Schaden zufügt kann kein Fan sein!

Marco S.:Wieviel Unfälle hat es mit Pyro im Stadion gegeben? Wieviele Tote und Verletzte gab es an Sylvester mit Feuerwerk – ach so, das ist ja legal weil es ein Milliardengeschäft ist. Die Law and Order Fraktion muss sich immer kleine Gruppen suchen, sn denen sie Flagge zeigt, um sich vor der Mehrheit zu profilieren. Wenn dann die Mehrheit das gleiche macht, ist es plötzlich nicht mehr verantwortungslos und gefärlich.

Ingrid K.: “diese idioten sind auch noch stolz auf diese scheisse einfach nur krank sowas.bin mal gespannt auf die strafe die da kommen wird.

Michael K.: “das sind keine Fans das sind vollidioten. jeder einzelne sollte dafür bezahlen.

Karl-Heinz W.:Einfach geil!!!

Belal S.:Pyro ist kein verbrechen!

Fabio F:Geil geil geil

Christian L.:Solange das in der Pause ist ist es doch nicht schlimm. Hauptsache man kann sich das Spiel ansehen. Ausserdem wurde so weit ich weiß noch nie Jemand verletzt dabei. An Silvester ballert ihr mit euren Kids rum und hier habt ihr wieder was zu meckern. Solange das nicht während des Spiels passiert und deswegen nicht unterbrochen werden muss finde ich ne Strafe völlig unangemessen… An Silvester werden jedes Jahr 1000de Menschen durch Böller oder Raketen verletzt da interessiert es euch auch nicht. Nur weil ihr da einen im Tee habt oder was?

Chris B.:Die Verantwortlichen des DFB sollten sich ernsthaft mal Gedanken machen, ob man nicht doch endlich mal wieder das Gespräch mit den Fans sucht um in diesem Thema eine Einigung zu finden. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass es Fußballspiele ohne Pyro gab. In anderen Ländern organisiert teilweise der Verein so etwas mit. Es gibt sogar Länder bei denen der Verband eine Regelung gefunden hat, mit der beide Seiten zufrieden sind. Aber da der DFB ordentlich kassieren kann, denkt er nicht daran etwas zu ändern und sorgt dafür, dass das eigene Fanlager in 2 Teile gerissen wird… Sinnvoll ist das nicht…

Pascal D.:Alle die pyro zünden sollen es doch selbst zahlen!.

Ro P.:Solange es nicht legal ist einfach lassen. Schadet der Eintracht.

Jonas W.:sollte legal werden! Wäre dafür, das das Stadion etwas vergrößert wird um “legal” zünden zu können, damit auch niemand verletzt wird. So kommt man wenigstens den beiden Parteien einem Schritt näher.

Vincent Z.:Ich hoffe der DFB schmeißt uns aus dem DFB Pokal wegen der Action! Vielleicht lernen die Pyrospasten es dann endlich…!!!

Chris H.:Pyro gehört zur Eintracht wie der Apfelwein nach Frankfurt.!

(Bild: http://www.uisf.de/)

 

2 comments

  1. Ich würd sogar was dazu geben.Nen Fuffi wäre mir das schon wert… Pyrostrafen kommen sozialen Zwecken zu.Also kann gar nicht genug gezündelt werden.Sehts einfach als Robin-Hood Aktion.

Und was sagst du dazu?