Leidenschaft im Siebdruck

So spielten unsere Freunde: Chemie rettet Punkt, Wacker bleibt Tabellenletzter

Hier sind die Ergebnisse und kurze Berichte von unseren Freunden aus Leipzig, Mannheim, Innsbruck sowie Bergamo!

Chemie Leipzig:

Für Chemie sind es genau noch sechs Spiele bis zum Ende der Saison. sechs Endspiele für das Team von Trainer Gregor Schönecker. ph-u.com cialis Gestern aber spielte Chemie daheim gegen BSC Freiberg. Die Leipziger stehen weiterhin auf dem Vorletzter Platz der Landesliga Sachsen und somit war ein Sieg gegen den Tabellenzwölften aus Freiberg Pflicht. Doch in einem sehr, sehr schwachen Spiel geschah nicht sehr viel. In der 86. Spielminute dann der Schock.. für Chemie Leipzig – das 0:1 für die Gäste durch Rico Thomas. Chemie wusste, dass sie aus diesem Spiel mindestens einen Punkt holen müssen, sonst ist der Abstieg zum greifen nah, auch wenn es für die BSG noch sechs Saisonspiele sind. Und sie kämpften, warfen alles nach vorne- so sah man die Mannschaft lange nicht- und schossen den Ausgleich! Das 1:1 in der 91. Spielminute durch Maximilian Heyse. Eine Partie, die erst in den letzten Minuten des Spiels Fahrt aufnahm ging zu Ende. Chemie holt einen Punkt und bleibt auf dem 15. Tabellenrang (von 16.), hat jedoch ein Spiel weniger als die Konkurrenz- Der Abstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz beträgt leider acht Punkte..
Für Chemie geht’s morgen schon weiter, es geht gegen einen direkten Abstiegskonkurrenten- Döbelner SC.
KÄMPFEN CHEMIE, KÄMPFEN!

Waldhof Mannheim:

Waldhof hatte an diesem Spieltag spielfrei. Leider rückt der SVWM durch die Siege von FCK II, condom viagra gel Eintracht Trier sowie Großaspach auf Rang 6. Nächste Woche (25.5, Samstag) geht’s zum 1. FC Eschborn. Ein Aufstieg in die dritte Liga ist nicht mehr möglich, ein Abstieg auch nicht.

Wacker Innsbruck:

Für Wacker bleibt es spannend: Gestern gab es eine 3:1-Auswärtspleite bei Red Bull Salzburg. Dabei begann es für Wacker ganz gut, man ging in der 38. Spielminute mit 0:1 in Führung durch ein Tor von Roman Wallner. Doch RB Salzburg war heiß auf einen Sieg und so kam Salzburg in der 48. Spielminute zum 1:1 Ausgleich. Das Spiel war geprägt von gelben Karten, insgesamt gab es sieben gelbe Karten in der Partie. In der 69. Spielminute dann leider das 2:1 für Salzburg und in der 81. Minute macht Salzburg das 3:1 und konnte somit alles klar machen. Zum großen Glück von Wacker verlor auch Abstiegskonkurrent SC Wiener Neustadt (3:1 bei Austria Wien). Somit bleiben die Innsbrucker zwar Tabellenletzter, jedoch ist man Punktgleich mit Wiener Neustadt- Leider hat Wacker Innsbruck ein schlechteres Torverhältnis als SC Wiener Neustadt..
KÄMPFEN WACKER, KÄMPFEN!

Atalanta Bergamo:

Für unsere Freunde aus Bergamo geht die Saison ganz gelassen zu Ende. Nach dem 38. Spieltag der Serie A steht Atalanta auf dem 15. Rang, kann jedoch auch auf den 16. Rang rutschen, sollte FC Torino heute siegen. Absteigen kann Atalanta nicht mehr. Heute gab es ein 2:2 gegen Chievo Verona, obwohl es bis zur 93. Spielminute nach drei Punkten roch. Für Atalanta ging es schon vor der Partie um nichts und so ging man ganz gelassen ins Spiel- Das 1:0 in der 9. Spielminute durch Stendardo. Bis zur 76. Spielminute geschah nichts viel, viele gelbe Karten, gute Stimmung vorhanden- dann jedoch das 1:1 von Verona. In der 85. viagra cialis online order Spielminute dann die 2:1-Führung für Bergamo, Torschütze war Giorgi, der sich auch in diesem Spiel über sein Tor sehr freute: Obwohl es für ihn und seine Mannschaft um nichts ging, riss’ er sich sein Trikot von Leib canada cialis und jubelte ausgelassen. Schade, er kassierte die gelbe Karte und Atalanta 8. Minuten später den Ausgleich..


Und was sagst du dazu?