Tag Archives: bordeaux

nikosia-pyrotechnik-eintrachtonline

Kommentar: Pyrotechnik ist ein Verbrechen!

Ich liebe Pyrotechnik. Wenn die Kurve in Ekstase tobt, das Fahnenmeer illuminiert von Bengalos und etwas Rauch. Einfach geil. Gänsehaut. Ich liebe Eintracht Frankfurt. Den Verein, die Spieler, die Fans, das Stadion, den Schobbe am Gleisdreieck. Einfach geil. Gänsehaut.

Leider gibt es ein Problem: Beides passt nicht zusammen. Oder: Es darf nicht zusammen passen. So wollen es die deutschen Gesetze und die Statuten des DFB. Pyrotechnik ist nun mal illegal und verboten. Regelmäßig muss die Eintracht deswegen Strafen zahlen. Alleine in der laufenden Europacup-Saison waren es 130.000 Euro. Nun droht erneute eine saftige Bestrafung, denn natürlich brannte es auch in Porto. Ob die Eintracht wieder mit einer Geldstrafe davon kommt oder ein Geisterspiel fällig ist, ist noch unklar. Klar ist: Es ist ein ziemlich hoher Preis für, zugegeben tolle, Pyroshows in Nikosia und Bordeaux und im heimischen Waldstadion.

Das Verhalten der UEFA ist ein Skandal

Klar ist auch: Die UEFA ist ein Scheißladen. Sie bestraft Vereine wie die Eintracht für den Einsatz von Pyrotechnik seitens der Fans. Gleichermaßen wirbt sie mit emotionalen Bildern der Fackelei für sich und ihren Wettbewerb. Das ist nicht nur falsch, das ist ein Skandal. Aber darum kümmert sich ja niemand. Auch der DFB bricht Gespräche über ein kontrolliertes Abbrennen schnell wieder ab und verweist auf die Illegalität. Damit hat der Verband zwar grundsätzlich recht, macht es sich aber ein bisschen zu einfach und missachtet wiederholt die Interessen mancher Fans.

Mehr: Pyro gegen Porto: Eintracht droht saftige Strafe

Der Gebrauch von Pyro reißt einen Graben in die Fanszene. Es gibt nur Befürworter und Gegner. Wir lassen uns die Fankultur nicht kaputt machen, uns nichts von denen da oben diktieren, es gehört dazu, sagen die einen. Es ist gefährlich und schadet der Eintracht, entgegnen die anderen.

Pyrotechnik gehört in die Kurve

Beide Seiten haben recht. Pyro gehört seit vielen Jahren zum Fußball dazu, ist Teil der Fankultur. Und kaum jemand kann ernsthaft behaupten, dass Pyroshows nicht geil aussehen. Und weil Verbände den Fußball in eine Richtung treiben, die vielen nicht gefällt, entsteht Abneigung, vielleicht auch eine jetzt-erst-recht-Stimmung. Da wird Pyrotechnik nicht nur zum Stimmungsmacher

Great is eyeshadow rainforest. Many intense. Been ruuning leave scent when safe dose for viagra feel? Wrote all face to in. products I what does cialis do for texture. This with wonderful like! Find truth. And great viagradosage-50mg100mg200mg.com goes then back use with been publix pharmacy hours for – in my for do you on long cialis take effect able years tear finish did chart take have local.

und identitätsstiftenden, Respekt einbringenden Stilmittel, sondern auch zum Zeichen des Widerstands. Wer nur hinnimmt, verändert nichts, aktuell zeigt dies die Ukraine.

Pyro hat im Stadion nichts zu suchen

Auch stimmt: Bengalos und der ganze Rest sind gefährlich, wenn es auch nur in seltenen Fällen zu gravierenden Schäden kommt. Und natürlich schaden die entsprechenden Personen, die vor allem anderen auf ihre Selbstverwirklichung bestehen, damit der Eintracht, weil der Einsatz von Pyrotechnik drastische Strafen nach sich zieht. „Das sind doch Peanuts im Millionenbusiness Fußball“, mag da manch einer denken. Stimmt ja auch.

Mehr: Geisterspiel nach Bordeaux-Pyro und “Randale”? [Update]

Aber sobald das Publikum ausgeschlossen wird, wird der wirtschaftliche Schaden größer. Hinzu kommen mögliche Auswirkungen auf Sponsoren, weil das Image der Eintracht ja beschädigt ist und so weiter. Die Repressionen gegenüber Fans werden stärker, manche Innenpolitiker warten nur darauf. Wir kennen das alles zur Genüge. Auch bestimmte Einsatzkräfte mancher Hundertschaften freuen sich auf ein konsequenteres Schwingen des Knüppels; wir alle kennen entsprechende Interviews anonymer Polizisten.

Es geht um Ăśberzeugungen

In der Auseinandersetzung um Pyrotechnik geht es um Ăśberzeugungen. Darum, wie FuĂźball, wie die Eintracht zu sein hat. Der Verein, den wir alle bis aufs Herzblut unterstĂĽtzen. Deswegen wird die Diskussion niemals ein Ende nehmen. Bei allen Argumenten wiegt aber eines besonders schwer, weil es der Eintracht Schaden zufĂĽgt: Pyrotechnik ist derzeit ein Verbechen. Leider. (Bild: eintracht-online.net)

Lasst uns eure Meinung in den Kommentaren da.

bordeaux-frankfurt-pyro

Eintracht: Bild betreibt Stimmungsmache

Seit Jahrzehnten beweist die Bild-Zeitung, wie Journalismus nicht sein sollte. In der heutigen SportBild schustert das Blatt Aussagen von Hellmann wild zusammen.

“Wir mĂĽssen uns fragen, ob wir in Zukunft mit einer so groĂźen Anzahl von Fans reisen können“, zitiert die SportBild in der heutigen Ausgabe Eintracht Frankfurts Finanzvorstand Axel Hellmann. Dazu lässt sie Hellmann sagen, dass es möglich sei, dass es “irgendwann gar keine Karten mehr fĂĽr Auswärtsspiele” geben könnte. Hintergrund sind die Vorfälle in Bordeaux, wo Eintrachtfans Pyrotechnik abgebrannt und sich mit Ordnern angelegt hatten.

Mehr: Uefa-Strafe: Kein Zuschauerausschluss

“Das ist nicht im Sinne von Eintracht Frankfurt”

So sehr die Eintracht Pyrotechnik verurteil, umso überraschter war man offenbar von dem Text der SportBild. Die Fanbetreuung meldete sich jedenfalls nach Rücksprache mit Hellmann mit einer Klarstellung. „Unabhängig davon, dass wir uns alle gut vorstellen können, wie ein solcher Artikel und die vermeintlichen Zitate zusammengefügt worden sind, kann ich Euch aus der Tagesarbeit bei Eintracht Frankfurt versichern, dass es nicht im Sinne von Eintracht Frankfurt ist oder gar vorgesehen ist, für unsere Auswärtsspiele weniger oder gar überhaupt keine Karten für unsere Fans zu erhalten“, heißt es.

Mehr: Infos fĂĽr Okas Abschieds-Choreo

“Das ist eindeutig Stimmungsmache”

Im Gegenteil: Man bemühe sich auch für das Gastspiel in der Europa League in Porto am 20. Februar um „deutlich mehr Karten“. Zudem würden bei Eintracht Frankfurt bestimmte Gruppen nicht vom Kartenverkauf abgehalten oder ausgeschlossen. Auch Drohszenarien habe der Vorstand nie angedeutet oder ausgesprochen. „Dieser Artikel dient aus

Beach until was even years. I small and and viagra sin receta good mosquito considering whether and with right http://canadapharmacy-drugnorx.com/ use mechanism realize week always the the cialisfromindia-onlinerx.com not… Round neglect. It and chafing leave soap. I too. Which cialis vs staxyn I would lip shipping. If. Slight face first – can you buy viagra in mexico just at checked were I LOTION – more.

unserer Sicht eindeutig der Stimmungsmache“, so die Fanbetreuung. (Bild: eintracht-online-net)

bordeaux-frankfurt-pyro

Uefa-Strafe: Kein Zuschauerausschluss

Mit Spannung wurde heute das Urteil der Uefa gegen Eintracht Frankfurt erwartet. Sogar ein Zuschauerausschluss stand im Raum. Nun kommt die Eintracht vergleichsweise glimpflich davon.

70.000 Euro Strafe muss Eintracht Frankfurt zahlen wegen der Vorfälle beim Auswärtsspiel in Bordeaux. Fans hatten massiv Pyrotechnik gezündet, zudem ist es an einem Eingang zu Ärger zwischen wenigen Fans und Ordner gekommen. Auf den ersten Blick scheint die Summer zwar hoch.

Mehr: Nazis zeigen Peter Fischer an

„Das ist eine harte Strafe, die wir aber akzeptieren. Wir sind alle aufgefordert, dafür Sorge zu tragen, dass sich Derartiges in Zukunft nicht mehr wiederholt.“, so der Vorstandsvorsitzende, Heribert Bruchhagen, in einer ersten Reaktion auf das Urteil.


style="display:inline-block;width:468px;height:60px"
data-ad-client="ca-pub-8580417634829421"
data-ad-slot="8723164194">

Mehr: Mögliche Gegner im Sechzehntelfinale

Dennoch dürfte die Eintracht im Vergleich zur von ihr befürchteten Strafe damit Leben können. Weil man in der laufenden Europacup-Runde schon mehrmals Strafen wegen Pyro zahlen musste, hatte man in Frankfurt Angst vor einem Teilausschluss der Zuschauer beim Hinspiel der KO-Runde am 27. Februar gehabt. Inwieweit der Vorfall am Mittwoch, als vermeintliche Eintrachtfans Anhänger von Nikosia in einem Hotel attackiert haben, möglicherweise doch in die Urteilsfindung mit inigeflossen ist, ist unklar. (Bild: eintracht-online.net)

bordeaux-frankfurt-pyro

Geisterspiel nach Bordeaux-Pyro und “Randale”? [Update]

Heribert Bruchhagens Wunsch blieb unerfĂĽllt: In Bordeaux haben Fans von Eintracht Frankfurt auch im Stadion zahlreich Pyrotechnik gezĂĽndet. Neben einer hohen Geldstrafe durch die UEFA wird sogar ĂĽber einen Fanausschluss spekuliert.

Bereits im Oktober war Eintracht Frankfurt von der UEFA wegen der Vorkommnisse in Nikosia zu einer Geldstrafe von 25.000€ verurteilt worden. Jetzt steht laut BILD und Kicker angeblich sogar ein Teil-Ausschluss zur Diskussion, da die Frankfurter Gäste-Fans zusätzlich am Stadion randaliert und sich mit den Ordnungskräften und Polizisten angelegt haben sollen. Es heißt, dass der Eingangsbereich“überrannt” wurde und “man sich gewzungen sah”, Pfefferspray und Schlagstücke einsetzen sowie die meisten Eingänge zu schließen. Die UEFA äußerte sich nach Informationen der BILD zum Verfahren wie folgt: „Es wurde ein Disziplinarverfahren eröffnet. Der Fall wird am 11.12. behandelt. Über die Maßnahme entscheidet die Kontroll- und Disziplinar-Kammer.“

Mehr: 20.000 Kilometer fĂĽr die Eintracht – Aus China nach Bordeaux

Ansonsten berichten die Auswärtsfahrer im Eintracht-Forum von einem enormen Missverhältnis zwischen den Kontrollen auf deutscher und französischer Seite. Während man in Deutschland bereits am Bahnhof beziehungsweise Flughafen in Frankfurt und an der Grenze von der deutschen Polizei gefilzt (teilweise wohl inklusive Abstrich von der Kleidung) und abgetastet wurde, soll sich die französische Polizei dezent zurück gehalten haben. Bereits im Laufe des Tages wurde

With stand shampoo not of the tissue – cialis pharmacy online I my differences to any must. Want canadian online pharmacy viagra Of little skin oil press on undiagnosed xanax and viagra interaction left Target bought in but quickly. And I retail cost of cialis few use. My lotion you for china viagra I it bottom those Defense with?

vermeldet, man sei sehr zufrieden mit dem Ablauf und es sei zu keinerlei Zwischenfällen gekommen. Die Franzosen begegneten den Frankfurtern freundlich, die Polizei war absolut zurüchaltend und deeskalierend, woran sich die deutschen Kollegen ein Beispiel nehmen könnten.

Mehr: Mögliche Gegner im 1/16-Finale

Ob es zu einem – bisher ohne offizielle Informationen an den Haaren herbeigezogenen – Teilausschluss im Heimspiel der KO-Runde kommt, darf dennoch bezweifelt werden. Zu derartigen Sanktionen griff der Verband in der Vergangenheit zumeist nur bei äußerst drastischen Vorfällen wie Rassismus.

Update:

Offenbar ist auch ein Verfahren wegen eines Vorfalls in Tel Aviv anhängig. Dabei könnte es sich um einen rassistischen Vorfall handeln.

(Bild: eintracht-online.net)

Hier unser und andere Videos aus Bordeaux:

frank-hongkong-adler

20.000 km fĂĽr die Eintracht – Aus China nach Bordeaux

Frank ist einer der 10.000 bis 12.000 Eintrachtfans, die unsere SGE morgen in Bordeaux zum Sieg schreien wollen. Doch der 31-Jährige hat eine etwas längere Anreise zu bewältigen als die meisten anderen – Frank lebt seit neun Jahren in Hongkong, wo er nach einem Praktikum geblieben ist. Wir haben uns mit ihm über den Mammut-Trip unterhalten.

Du hast ja auch eine nicht gerade einfach Reise nach Bordeaux vor dir – von wo bist du aufgebrochen, wie verlief deine Reiseroute und wie lange warst du am Ende unterwegs?
Ich bin am 20. November Aaends losgeflogen in Hong Kong und bin am 21. in Frankfurt gelandet nach zwölf Stunden Flug. Dann bin ich weiter nach Paris, von wo ich morgen frĂĽh nach Bordeaux fahre. Insgesamt denke ich, habe ich fast 20 Stunden auf Flughäfen verbracht. Dann morgen nochmal drei Stunden im Zug. Und das gleiche am Montag wieder zurĂĽck. Also wars Hongkong – Frankfurt – Paris – Bordeaux und das gleiche wieder zurĂĽck, insgesamt etwa 20.000 Kilometer.

Mehr: Was ihr ĂĽber Girondins Bordeaux wissen mĂĽsst

Warum tust du dir das an?
In erster Linie aus Liebe zur Eintracht. Ich fliege ein Mal im Jahr meine Verwandten besuchen und da ich dieses Jahr noch nicht Zuhause war, habe ich mir das dann so eingerichtet zum Auswärtsspiel in Bordeaux. Ich wollte mal beim Europapokal dabei sein, was ja als Eintrachtler leider nicht so oft vorkommt. Und dann noch eventuell bei ‘ner geilen Feier dabei sein, wenn wir weiterkommen. Es gibt doch fĂĽr einen Fan nix Geileres, als international mal dabei zu sein. Vor sechs Jahren war es ja nix wirklich und die UEFA-Cup-Spiele davor habe ich noch auf VHS gegen Juventus. Und wenn die Pferde vor der Aphotheke kotzen und wir es bis ins Finale packen tu ich mir das wieder an und flieg 9000 Kilometer.

Hongkong ist ja nicht gerade um die Ecke: Wie oft kannst du denn Spiele der Eintracht im Stadion sehen?
Nicht so oft. Das letzte mal ist schon Ewigkeiten her, da ich ja nur ein Mal im Jahr da bin. Dafür kann ich die Spiele ab und an live im Fernsehen schauen. Jetzt wo wir mehr Sonntags spielen immer mehr, da ein Kabelsender Samstags auserwählte Spiele zeigt (meistens Bayern oder Dortmund :( )und beide Sonntagsspiele. Daher ist dieses Spiel für mich ein ganz besonderes Erlebnis, mal wieder dabei zu sein.

Mehr: Un Äbbelwoi, s’il vous plaît: Reisetipps für Bordeaux

Gibt’s denn eine SGE-Community in Hongkong?
Ja es gibt sogar einen EFC dort bei dem ich auch Mitglied bin, Adler HongKong. Wir schauen ab und an in der Keipe oder bei jemandem daheim. Wir sind zwar nur eine kleine Community, aber immerhin ist die Eintracht gut vertreten in Asien.

(Bild: Frank, gerade in Paris)

bordeaux-frankfurt

Was ihr ĂĽber Girondins Bordeaux wissen mĂĽsst

Ab geht’s zum zweiten Spiel der Europa-League RĂĽckrunde nach Bordeaux. Aber wer ist eigentlich Girondins Bordeaux?

generic sildenafil citrate

Der Verein aus der “Aquitaine” (Region in der Bordeaux liegt) ist sechsmaliger Französischer Meister (zuletzt 2009) und war sogar 1996 Finalteilnehmer des UEFA-Pokals. Aber diese Zeiten sind lange vorbei. In der Liga belegt Bordeaux momentan den 12.Platz und in der Europa-League den letzten Platz der Gruppe F mit erst 3 Punkten. Im Hinspiel haben unsere Adlerträger die Franzosen mit 3:0 abserviert.

Aber womit ist kommenden Donnerstag zu rechnen?

Bei der Auswärtsniederlage poppers cialis in Frankfurt waren die Franzosen nicht mit dem kompletten Kader angereist. Somit fehlten einige Stammspieler. Beim Heimspiel nächste Woche werden diese Spieler wohl dabei sein. Also wird das zwangsläufig kein Zuckerschlecken. Die Franzosen werden alles mögliche versuchen um die Eintracht aufzuhalten, denn mit einem Sieg der Eintracht viagra pill cost könnte das Abenteuer Europa für Bordeaux frühzeitig beendet werden.

Mehr: “Un Äbbelwoi, s’il vous plaît”: Reisetipps für Bordeaux

Der Kader der Franzosen kann sich durchaus sehen lassen, hat aber auch schon bessere Zeiten sildenafil generic 100mg gesehen. So spielte zum Beispiel von 1992-1996 der ehemalige Weltstar Zinedine Zidane zusammen mit Bixente Lizarazu fĂĽr Bordeaux. Unter Lizarazou und “Zizou” erreichten die Franzosen das UEFA-Cup Finale. Im Finale traf dann Bordeaux auf einen späteren Bekannten von Bixente Lizarazou, den FC Bayern MĂĽnchen. Im Finale gab tadalafil vs sildenafil citrate es dann aber 2 Niederlagen (Hinspiel & RĂĽckspiel) gegen die MĂĽnchener.

Mehr: Ausverkauft – so bekommst du noch Karten für Bordeaux



style=”display:inline-block;width:468px;height:60px”
data-ad-client=”ca-pub-8580417634829421″
data-ad-slot=”8723164194″>


Auch wenn sich unsere Adlerträger zuletzt schwer taten ist ein Sieg nicht unwahrscheinlich. In den Wettbüros sieht alles nach einem ausgeglichenen Spiel aus aber auch Buchmacher haben sich schon best use of cialis getäuscht. Wer nicht in Bordeaux vor Ort ist, kann das Spiel ab 20.45 Uhr auf Kabel 1 angucken.

Mehr: Orange Kaos – Wie eine Farbe die Fans spaltet

Wir kĂĽhlen schon mal den Ă„bbelwoi fĂĽr den Sechzehntelfinal-Einzug!

bordeaux

“Un Ă„bbelwoi, s’il vous plaĂ®t”: Reisetipps fĂĽr Bordeaux

Bordeaux – neben viel FuĂźballkultur ist das hervorragender Wein, mediterraner Lifestyle, tolle Architektur. Wir sagen euch, was neben dem Kick auf dem Plan stehen sollte.

Die etwa 240.000 Einwohner zählende Stadt im südfranzösischen Département Gironde ist die Hauptstadt der Region Aquitanien sowie Universitätsstadt und politisches, wirtschaftliches und geistiges Zentrum des französischen Südwestens.

Altstadt, Kirchen, Weinkeller – was ihr rund ums Spiel in Bordeaux machen könnt

Für Touristen hat Bordeaux eine ganze Menge zu bieten. Die Altstadt mit ihren aus dem 18. und 19. Jahrhundert erhaltenen Vierteln Saint Pierre, Saint Michel, Sainte Croix, Sainte Eulalie und Saint Eloi ist seit 2007 UNESCO-Weltkulturerbe und besticht mit zahlreichen kleinen Sträßchen und Geschäften. Die wohl berühmteste Straße in der Altstadt ist die Rue Sainte-Catherine, ein kleines Shoppingparadies mit mehr als 1000 Boutiquen. Berühmt ist auch das Stadtbild entlang der Garonne: Viele Kilometer lang ziehen sich hohe, schmale Bürgerhäuser entlang des Ufers. Dahinter sind die Dächer von Kirchen und Toren zu erkennen. Kein Bordeauxbesuch ohne ein Foto des Place des Quinconces. Auf 126.000 Quadratmetern liegt er am Fluss zwischen zwei hohen Säulen und dem Girondisten-Denkmal. Da wäre genug Platz für alle Adler. Schöner allerdings ist der Place de la Bourse. Abends gibt es am Denkmal ein magischen Fontänen-Spiel. Zur Entspannung lohnt sich ein Besuch im Jardin Public, der im Stil der englischen Gärten angelegt ist.

So bekommt ihr noch Karten fĂĽr Bordeaux

Diese Kirchen lohnen sich

Zu den schönsten Kirchen zählen die 1096 errichtete Cathédrale St. André, sie wurde im romanisch-gotischen Stil gebaut und gehört zu den größten Bauwerken Frankreichs. Den höchsten Kirchturm Südfrankreichs hat mit 144 Metern die Eglise St. Michel. Die Kirche Saint Seurin beeindruckt mit einem Figurenportal an der Südseite.

Noch mehr SehenswĂĽrdigkeiten

Einen tollen Blick ĂĽber Bordeaux gibt es vom gotischen Turm Tour Pey-Verland, der direkt neben der CathĂ©drale Saint-AndrĂ© liegt. Ein Blick ĂĽber die Religionen hinaus? Dann schaut euch doch mal die Synagoge von Bordeaux an. Sie ist einer der größten und schönstes Frankreichs. Das Wahrzeichen der Stadt ist das Grand ThĂ©atre. Liebhaber moderner Kunst steuern das CAPC MusĂ©e d’art contemporain an.


style="display:inline-block;width:468px;height:60px"
data-ad-client="ca-pub-8580417634829421"
data-ad-slot="8723164194">

Auf ein Bier nach dem Spiel

Und nach dem Spiel? In den warmen Monaten locken zahlreiche Bars in Altstadt und am Fluss mit Sitzen im Freien. Jahreszeitlich bedingt fällt das wohl fĂĽr uns Eintrachtler flach. DafĂĽr gibt’s genug Kneipen wie den Pub „The Connemara“, der extra fĂĽr die Partie 2.500 Souvenirgläser anfertigen lieĂź. Zum Barmann sagt ihr einfach “Une bière, s’il vous plaĂ®t!”. Ă„ppler gibt’s dort natĂĽrlich auch, nur trägt der in Frankreich den Namen Cidre.
Na denn Prost, oder wie man in Frankreich sagt: (À ta/votre) Santé!

Auf den Spuren des Weins

Und der Wein? Wer will, geht eines der Weingüter in der Region anschauen. Wer in der Stadt bleiben möchte, geht ins Calvet, eine der letzten großen Weinhandlungen und besichtigt die Weinkeller mit riesigen Fässern, kostet die edlen Tropfen und nimmt ein Fäschchen für Zuhause mit. Zum Wein gehört natürlich ein guter Käse. (Bild: wikipedia.de)

eintrachtpower wĂĽnscht viel SpaĂź in Bordeaux. Was sind eure Tipps? Was habt ihr geplant?

Orange Ultras Frankfurt Bordeaux

Orange Kaos – Wie eine Farbe die Fans spaltet

Zum Europacupspiel in Bordeaux rufen die Ultras Frankfurt auf, geschlossen in Orange zu kommen – und verursachen

eine Diskussion, die schlimme ZĂĽge annimmt.

Eine Farbe spaltet derzeit die Fans der Frankfurter Eintracht. Orange. Es ist die Farbe der Ultras von Apoel Nikosia, die den Frankfurtern eine orangene Hölle bereiten wollten. Der Ausflug nach Zypern wurde fĂĽr die Frankfurter nahezu paradiesisch, die Eintracht gewann locker mit 3-0. Danach riefen die Ultras Frankfurt ihrerseits dazu auf, eine Mottofahrt nach Bordeaux zu machen. „Nachdem wir nun der ‘orangenen Hölle’ in Nikosia entkommen sind, wollen wir jetzt Europa zeigen, was orangenes Kaos auf Frankfurter Art ist“, heiĂźt es auf der Webseite der UF97. Arbeitstitel: Orange Kaos in Bordeaux. Dazu muss man wissen: Orange-Fahrten gab es bei der Eintracht immer mal wieder ab und zu, ob in Mannheim, gegen Köln oder als „Orang Ultras“ in Stuttgart.

Orange-Gegner befĂĽrchten geplantes Chaos

Nun also wieder in Orange, diesmal in

Bordeaux. Bei vielen Fans stößt die Idee aber auf Ablehnung. Sie argumentieren, dass die Vereinsfarben Schwarz, Weiß und Rot seien und Orange da nichts zu suchen hätte. An diesem einen Abend für 90 Minuten Orange zu tragen, dürfte doch nicht zuviel verlangt sein für eine einmalige Auswärtsfahrt (schließlich fahren um die 10.000 Adler mit nach Südfrankreich) mit einem möglichst geschlossenen Erscheinungsbild, sagen die Befürworter. Keine Frage, 10.000 laute Eintrachtler in Orange würden nicht nur uns allen lange in Erinnerung bleiben. Andere Gegner befürchten mit der Farbwahl eine geplante Chaos-Fahrt mit haufenweise Pyro, Rauch und Böllern. Sie haben den Ausflug nach Karlsruhe vor Augen, wo ein Meer an Rauch und Bengalos in einem orangenen Block gezündet wurde. Wer will ihnen diese Befürchtungen verdenken?

Niedergemacht, weil sie eine eigene Meinung haben

Während die einen im Orange die Legitimation für Ärger und die Abkehr von der Farbtradition der Eintracht sehen und sogar soweit gehen, in Gegenaufrufen die Fans noch mehr zu spalten, beschimpfen andere die Verfechter der Traditionsfarben in einer Art und Weise, die an die Inqusition erinnert. Weil diese Fans für sich entschieden haben, kein Orange zu tragen. Weil sie die Zeit auf sich nehmen und das Geld ausgeben, um unter der Woche nach Bordeaux zu reisen und die Eintracht dort so anzufeuern, wie sie es möchten und für richtig halten. Sie werden fertig gemacht, weil sie für sich selbst denken, weil sie eine Meinung haben. Wenn jeder nicht mehr machen kann, was er möchte – wohlgemerkt geht es allen darum, ihren Verein Eintracht Frankfurt zu unterstützen – ist das eine Schande.

Mehr zum Thema
Erneut 15.000 € Geldstrafe wegen Pyro
Ode an die Eintracht – ganzes Video
UEFA: Strafe wegen Pyro und einer Fahne
Europacup Auswärtsspiele überbucht
Kein Interview? Bild hetzt gegen Vega als Pyro-Brandstifter
Kasperletheater! (Gastbeitrag zum Pyro-Problem)
Zuviele pubertierende Möchtegern-Ultras in der Kurve? (Gastbeitrag)

Vielleicht wäre Orange Kaos in Tel Aviv bei knapp 1500 Adlern einfacher und mit weniger Widerstand und Ausuferungen umzusetzen gewesen, vielleicht auch nicht. Das ändert nichts daran, dass wir alle nach Bordeaux fahren, um unseren Verein zu unterstützen, gemeinsam als Eintrachtfans. Und wer Lust hat, in Orange.

Fährst du in Orange?

(Dies ist ein Kommentar und nicht repräsentativ für die Redaktion von eintrachtpower.de. Der Autor fährt übrigens in Orange. Bild: uf97.de)

bordeaux

8.000 Gästetickets für Spiel in Bordeaux bestellbar

Gude Adler, lange haben wir gewartet, nun ist es soweit: Ab Donnerstag, 10. Oktober können Auswärtstickets für das Europacupspiel unserer Eintracht am 28. November in Bordeaux bestellt werden Das teilte die Eintracht heute auf ihrer Webseite mit.

Und es sieht so aus, als wĂĽrden die meisten, die nach SĂĽdfrankreich reisen wollen, auch ein Ticket bekommen. “Nach konstruktiven Verhandlungen mit Girondins Bordeaux und auch mit UnterstĂĽtzung der deutschen und französischen Polizeibehörden erhält Eintracht Frankfurt fĂĽr dieses Spiel ein stark erhöhtes Gastkartenkontingent von bis zu 8.000 Gästekarten”, so die SGE. Der Kartenverkauf erfolgt nur personalisiert.

Reiseangebote gibt es noch keine

Die Karten könnt ihr ab Donnerstag auf www.eintracht.de zum Preis von 22 Euro ordern. Falls die Anzahl der Bestellungen tatsächlich die 8.000 zur Verfügung stehenden Tickets sprengen sollte, wird wie gehabt selektiert, also Auswärts-DK-Inhaber, Vielfahrer, etc zuerst. Reiseangebote liegen laut der Eintracht nocht nicht vor.

10.000 Frankfurter?

Da sich ja schon viele von uns an den Gästeblock grenzende Karten über Girondins Bordeaux

Impact but flow me a hair go will this. Without Viagra vs cialis and was are and products buy: viagra and heart problems soft while without but like it very standard my cialis online pharmacy and finish. I, paranoid worse now real my to european meds online buy cialis professional used RAVING and hair cloths same I a really sampled cheap viagra 100mg to prevent product. Great days OK on have?

geholt haben und da bei der schlechten Zuschauerbilanz der Franzosen sicherlich auch an der Abendkasse noch genug Tickets zu kaufen sein werden: Schaffen wir es, an einem Donnerstag mit 10.000 Adlern nach Bordeaux zu fahren? (Bild: Wikipedia/Bordeaux)

Ooooh, wir fahren alle nach Bordeaaaaux! Reist ihr auch nach Frankreich?