Tag Archives: Borussia Dortmund

Eintracht im Pokal-Viertelfinale gegen Dortmund

Eintracht Frankfurt hat für das Viertelfinale des DFB-Pokals ein Hammerlos erwischt. Man empfängt am 11. oder am 12. Februar 2014 den deutschen Vize-Meister Borussia Dortmund. 

Wieder einmal standen die Loskugeln im Mittelpunkt aller deutschen Fussball Fans: Die Paarungen für das DFB-Pokal-Viertelfinale wurden gezogen. Silvia Neid (Bundestrainerin der deutschen Frauen-Nationalmannschaft) spielte dabei die Glücksfee und wurde zugleich von Bundestorwarttrainer Andreas Köpke unterstützt.

Gleich zu Beginn stand die Eintracht im Fokus und bekam Borussia Dortmund zugewiesen. Des weiteren muss Zweitligist 1. FC Kaiserslautern gegen Bayer Leverkusen antreten. Der deutsche Meister Bayern München reist nach Hamburg zum Sportverein und 1899 Hoffenheim empfängt den VfL Wolfsburg.

Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen zum Los: “Ein Heimspiel-Los ist natĂĽrlich immer gut und wer das Finale in Berlin erreichen möchte, muss dies ĂĽber Heimspiele versuchen. Wir haben in der Bundesliga gezeigt, dass wir das Heimspiel gegen den BVB ausgeglichen gestalten konnten und am Ende unglĂĽcklich verloren haben.”

Im Anschluss liess Sportdirektor Bruno HĂĽbner verlauten, “Es wird schwer, aber im Pokal ist alles möglich!”.

Da bleibt uns noch nur eines zu sagen: Kampf, Leidenschaft, Stolz! Siegt für die Eintracht und siegt für Frankfurt!

Näheres zum Ticketing und Vorverkauf wird Eintracht Frankfurt in den nächsten Tagen klären. Wir werden euch über unsere Facebook-Seite oder auch auf Twitter darüber informieren.

Spieltagsbericht-BVB

1:2 Heimpleite gegen Dortmund

Am 1. September 2013 gab es die zweite Heimpleite der Saison 2013/14. Nachdem man knapp und unverdient dem FC Bayern unterlag, verlor man auch gegen den BVB knapp mit nur einem Tor Unterschied.

BVB erzielt frĂĽh das 0:1

In den ersten zehn Minuten gab es nicht sehr viel zu sehen, hier mal ein SchĂĽsschen von Inui, hier mal eins von Reus. Doch dann ging es ruckizucki und es stand 0:1 fĂĽr die Gäste aus dem Ruhrpott. “Kuba” mit einem tödlichen Pass durch unsere Innenverteidigung zu BVB-Neuzugang Mkitharyan, der leicht einnetzt – Freude im Gästeblock, in der Westkurve feuerte man nun die Mannschaft nur noch mehr an! Neuzugang Kadlec mit vielen guten Situation, doch leider konnte er nicht abschlieĂźen, denn Hummels klebte an ihm wie Kaugummi. In der 33. Spielminute hatte Lewandowski eine gute Chance fĂĽr den BVB, aber er köpfte Kevin Trapp in die Hand.

Ausgleich!

Inui flankt von der rechten Seite in die Mitte, wo Stefan Aigner goldrichtig steht und auf den Kasten von Weidenfeller köpft – Pfosten! Doch die Situation ist noch nicht vorbei, denn vom Pfosten aus prallt der Ball zurĂĽck ins Spielfeld, in Höhe des Torraumes und genau dort steht Václav Kadlec und ballert den Ball einfach nur ins Tor- Das 1:1!! Tja, da schaute der Gästeblock aber doof!

Kämpferische Leistung beschert Eintracht nichtmal einen Punkt

Bis zur 56. Spielminute keine einzige gute Torchance, auf keiner Seite. Doch eben in dieser 56. Minute kam der erneute RĂĽckstand. Und wieder ging es schnell: GroĂźkreutz auf Mkitharyan, dieser dribbelt sehr lange am 16 Meter-Raum der Eintracht, zieht ab ins lange Eck- Tor. Das 1:2. Keine Chance fĂĽr Kevin Trapp. Doch die Eintracht kämpfte, kämpfte und kämpfte. 62. Minute, Eckball Eintracht, Kopfball Bamba, Pfosten! 73. Spielminute. Flanke durch Inui, Kadlec versucht es mit der Hacke und trifft unglĂĽcklich das AuĂźennetz vom BVB Kasten – Schade! Soviel Pech kann man doch gar nicht haben oder? Doch, eben dieses Pech hatte die Eintracht genau heute gegen den BVB.Und es kam noch dicker, nicht einmal der Kopfball von Rosenthal ging auf das Tor von Weidenfeller! Pech, Pech, Pech!

Fazit

Die Eintracht nicht nur spielerisch im Pech, sondern auch mit dem Schiedsrichter im Pech. Viele Situation fragwĂĽrdig entschieden, einiges davon gegen die Eintracht. Aber wir wollen ja nicht alles auf den Schiedsrichter schieben…

Die Eintracht spielte so, wie wir sie kennen, kämpferisch und aufopferungsvoll! Und genau das ist das, was die Fans so schätzen! Man kann verlieren, wenn man kämpft, aber wenn man nicht kämpft, dann hat man nicht nur jeden Spieltag elf Gegner gegen sich, nein, man hat auch die Gästefans und die eigenen Fans gegen sich! Aber zurzeit ist alles im guten Maß, wir sind stolz auf unsere Adler trotz Niederlage!

 

EINTRAAAAAAAAAAAAACHT !!

Recycling: Die Streifen-Choreo nochmal gegen den BVB ausgerollt.

Der Wahnsinn geht weiter: 3-3 gegen den BVB. Und: Frankfurt Rap: Hassan Annouri & Twin – Frankfurter Jungs

Der Wahnsinn geht weiter. Nach einem 0-2 Rückstand gegen Meister und Pokalsieger Borussia Dortmund kommt die Eintracht bravourös aus der Pause zurück und gleicht innerhalb nur weniger Minuten aus. Auch eine erneute Führung der Dortmunder können wir ausgleichen, am Ende dieses packenden Krimis steht es 3-3. Und die Eintracht bleibt auf Platz 2.
Hier das Video Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund 3-3 von unserem Partner WaldstadionTV

Und wir wollen euch noch ein bisschen Mucke vorstellen, die jetzt bestens zum Feiern dieses Saisonstarts taugt. Frankfurt-Rap die X-te. Diesmal mit Rapper und Produzent Hassan Annouri und dem Brigade Nassau-Rapper Twin. Der Track heiĂźt, wie sollte es anders sein, “Frankfurter Jungs” und geht stark nach vorne. Bevor wir zuviel erzählen, klickt einfach mal auf Play. Weiter unten gibt es… Weiterlesen