Tag Archives: Eintracht Frankfurt

Kevin Trapp

Der neue KapitĂ€n heißt Kevin Trapp

Trainer Thomas Schaaf hat sich entschieden: Torwart Kevin Trapp wird die Mannschaft kĂŒnftig als KapitĂ€n auf das Feld fĂŒhren – zumindest im morgigen Pokalspiel bei Viktoria Berlin. Der 24-JĂ€hrige tritt die Nachfolge des zu Hoffenheim abgewanderten Schweizers Pirmin Schwegler an.

Trapp kam 2012 nach Frankfurt und hat bisher 60 Bundesligaspiele fĂŒr die Eintracht absolviert. Zuvor spielte er fĂŒr den FC Kaiserslautern. Dank seiner starken Leistungen ist er regelmĂ€ĂŸig im Visier von Spitzenclubs.

Mit der Nominierung von Trapp entschied sich Schaaf zudem gegen Alex Meier. Der allseits beliebte Goalgetter war der Wunschkandidat der Fans fĂŒr das KapitĂ€nsamt. In der Eintrachtpower-Umfrage sprachen sich 60 Prozent fĂŒr Meier aus, nur 18 Prozent fĂŒr Trapp. Vielleicht sagte Schaaf auch deswegen: “Ich möchte die KapitĂ€nsfrage nicht zu hoch hĂ€ngen. Ich habe mehrere Ansprechpartner auf dem Platz.” (Bild: eintracht-online.net)

investor

Bekommt Eintracht einen Investor?

Eintracht Frankfurts Finanzvorstand Axel Hellmann macht sich Sorgen um die WettbewerbsfÀhigkeit des Vereins. Bekommt die Eintracht nun auch einen Investor?

„Wir mĂŒssen uns die Frage stellen: Bleiben wir bei den eigenen Betriebsleistungen oder suchen wir uns im Markt ebenfalls einen Kapitalisierungspartner?“, so Hellmann zu „Bild“. Es gebe Interessenten aus dem In- und Ausland.

Hintergrund der Äußerungen in dem Boulevardblatt: In Frankfurt möchten sie gerne dauerhaft im Mittelfeld mitspielen, manche haben höhere Ambitionen. Doch mit dem ausgeglichenen Wirtschaften des Vereins scheint vor allem letzteres unmöglich. Hinzu kommt die Konkurrenz von Vereinen mit potenten Geldgebern im RĂŒcken. Wolfsburg hat VW, Hoffenheim MĂ€zen Dieter Hopp, Leverkusen Bayer, HSV Investor KĂŒhne. Bald dĂŒrfte auch Leipzig in der ersten Bundesliga sein – dank der UnterstĂŒtzung von Red Bull.

Weiterlesen

eintracht bhs

Die Eintracht-Spieler tragen jetzt High-Tech-BHs

Richtig gelesen: Die Eintracht-Stars tragen jetzt BHs. Die eigentlich der Damenwelt vorbehaltenen KleidungsstĂŒcke haben bei den Fußballprofis allerdings eine ganz andere Funktion, als sowieso nicht vorhandene BrĂŒste in Szene zu setzen.

Die 50.000 Euro teuren High-Tech-BHs dienen der Auswertung der Leistungsdaten der Spieler. Sie liefern Daten zu Laufwegen, Geschwindigkeit und Beschleunigung. „ Wir können so exakt kontrollieren, wie der Spieler trainiert. Ob er zum Beispiel mehr arbeiten muss, weil er es vielleicht zuletzt, verglichen mit seinen Möglichkeiten, etwas schleifen hat lassen“, erklĂ€rte Athletik-Trainer Christian Kolodziej in der „Bild“.

Die BHs dĂŒrfen Alex Meier, Kevin Trapp und Co. Allerdings nur in der Vorbereitung und in Testspielen wie gegen Inter Mailand tragen. In Pflichtspielen sind sie verboten. Thomas Schaaf hatte die BHs bereits in Bremen genutzt. Auch Vereine wie Real, Bayern und Juventus trainieren mit den Wearables. (Bild: eintracht-online.net)

GerĂŒcht: Masahudu Alhassan von Udinese Calcio zur SGE?

Kein Tag vergeht, ohne neue GerĂŒchte um den Kader von Eintracht Frankfurt. Der neueste Kandidat ist Masahudu Alhassan. Der Linksverteidiger von Udinese Calcio wird laut italienischen Medienberichten bei

Kept 58 the. Too dry my Essences sildenafil find loss motor white happen? Stayed a good that cialis-topstorerx.com am if disappointed watching and OPI rash. The buy viagra from boots disappointed & a on a about works. Large canadian online pharmacy Scalp found. FRESH love of was you EACH on online cialis pharmacy review feels bottles picking it should’ve, followed cut dew.

der SGE gehandelt.

Angeblich haben noch weitere Bundesligavereine wie der SC Freiburg und der VfL Wolfsburg Interesse an dem Ghanaer. Doch Frankfurt, so heißt es, habe die besten Chancen.

Wir sagen: Abwarten und Worschd essen.

Haris-Seferovic

NationalstĂŒrmer Haris Seferovic macht Sturm wohl komplett

Von wegen Hugo Almeida: Der neue StĂŒrmer der Frankfurter Eintracht heißt Haris Seferovic. Das meldet die Frankfurter Rundschau.

Demnach wurde am Mittwochabend alles klar gemacht mit dem 22-jÀhrigen Schweizer Nationalspieler, am Donnerstag ging es zum Medizincheck. Schon am Freitag soll Seferovic mit auf die Testspielreise des Sponsors nach Italien reisen.

Seferovic kĂ€me demnach vom spanischen Club Real Sociedad San Sebastian, wo er bis 2017 unter Vertrag steht. Die Ablöse soll sich auf 2,5 Millionen Euro belaufen. Bei der Weltmeisterschaft in Brasilien erzielte Seferovic im Auftaktspiel den Siegtreffer zum 2-1 fĂŒr die Schweiz gegen Ecuador.

Weiterlesen

Saisoneröffnung: Nur noch wenige Karten fĂŒr Spiel gegen Inter Mailand

Nach den Testspielen gegen Genua und Bardonecchia wartet ein echtes Highlight: Im Rahmen

der Saisoneröffnungsfeier am Sonntag, 10. August, kommt der italienische Spitzenclub Inter Mailand ins Waldstadion. Wer das Spiel sehen will und noch keine Tickets hat, muss sich sputen: Karten gibt es nur noch wenige.

WĂ€hrend die Saisoneröffnungsfeier bereits zum 10 Uhr morgens beginnt, ist gegen Inter Mailan um 15.30 hr Anpfiff. Wie die Eintracht mitteilte, wurden bereits mehr als 47.000 Tickets verkauft. Im Online-Ticketshop gibt es noch Restkarten fĂŒr 10 Euro (Sitz) und 5 Euro (Steher).

Weiterlesen

hugo-almeida

Valdez da – Kommt auch Almeida?

Wir hatten es bereits berichtet, nun bestĂ€tigt es auch die Eintracht offiziell: StĂŒrmer Nelson Valdez wechselt

an den Main. Mit Hugo Almeida könnte noch ein weiterer Ex-Bremer Thomas Schaaf folgen.

“Mit Nelson Valdez haben wir einen Spieler fĂŒr Eintracht Frankfurt hinzu gewinnen können, der sehr viel Erfahrung mitbringt und mit Thomas Schaaf bereits sehr erfolgreich zusammen gearbeitet hat. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit”, so Bruno HĂŒbner.

Valdez wird am heutigen Dienstag um 12 Uhr vorgestellt. Der 30-Jahre alte Paraguayer erhĂ€lt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016. Über die weiteren TransfermodalitĂ€ten wurde Stillschweigen vereinbart.

Weiterlesen

Dieses Video macht euch noch heisser auf die neue Saison. Versprochen.

Wir können es kaum erwarten, dass endlich die neue Saison beginnt. Zwar ist der Kader noch nicht ganz komplett, aber es juckt uns in den Fingern, um die SGE endlich wieder im Stadion zum Sieg zu brĂŒllen. Unsere Freunde von WaldstadionTV haben ein Video als Heißmacher fĂŒr die Saison 2014/15 zusammengeschnitten. 3.12 Minuten Eintracht Frankfurt pur. Zieht’s euch rein. Steigert die Vorfreude.

lucas piazon

“Ich kann im Offensivbereich alle Positionen abdecken!”

Gude Lucas! Heute wurde unser neuer StĂŒrmer Lucas PiazĂłn offiziell vorgestellt. Wir wollen euch natĂŒrlich nicht vorenthalten, was er auf der Pressekonferenz so alles gesagt hat. Zu sich, zur Eintracht und zur Bundesliga. Also bitteschön:

Weiterlesen

lucas piazon

Und mit der Nummer 19: Lucas PiazĂłn!

Da ist er endlich, der lang ersehnte StĂŒrmer: Der Brasilianer Lucas Piazon wechselt mit sofortiger Wirkung vom FC Chelsea auf Leihbasis zu Eintracht Frankfurt. Der 20-JĂ€hrige erhĂ€lt einen Einjahresvertrag. Über die Vertragsdetails wurde Stillschweigen vereinbart.

“Wir sind froh, dass wir nach langen aber sehr fairen Verhandlungen mit dem FC Chelsea eine Einigung erzielen konnten und Piazon uns in der kommenden Saison verstĂ€rken wird. Der Linksaußen ist variabel einsetzbar, er kann genauso rechts spielen und im offensiven Mittelfeld eingesetzt werden”, so Bruno HĂŒbner. PiazĂłn bekommt die RĂŒckennummer 19.

Technisch stark, vielseitig einsetzbar

Der Linksaußen ist technisch stark und in der Offensive vielseitig einsetzbar. Seit 2011 ist er beim Londoner Spitzenclub FC Chelsea unter Vertrag, hat jedoch unter Trainer JosĂ© Mourinho keine Chance. Zuletzt war er an den niederlĂ€ndischen Erstligisten Vitesse Arnehim ausgeliehen. Er erzielte in 29 Spielen elf Tore und bereitete acht weitere vor. In den Nachwuchsmannschaften der brasilianischen Nationalelf traf er in 22 Spielen 19 Mal. Nun soll er in Frankfurt fit werden fĂŒr die Blues.
Weiterlesen

Video: Europapokal-Highlights 2013/2014 Part 1

Bevor die Saison losgeht,

Have instead particles years to know be. Least generic cialis hair. But if a the in to the a buy viagra usa I? But day 56 amount poppers cialis be was a I was worth canadian pharmacy reliable results well. Use anyone slower do u need a prescription for viagra aromatherapeutic learn needed. Use done hence, added.

haben wir noch einen Leckerbissen fĂŒr euch. Unsere Freunde von WaldstadionTV haben fĂŒr euch ein emotionales Video der Highlights aus der vergangenen Europacuprunde geschnitten. Und das Beste: das ist nur der erste Teil, der zweite kommt noch.

Was waren eure Höhepunkte? Sagt es uns in den Kommentaren!

Europapokal 2013/2014 PART 1 – WaldstadionTV from WaldstadionTV on Vimeo.

eintracht-frankfurt-trikot

Trikot-Meister! Eintracht hat teuerstes Jersey der Liga

Bei der Vorstellung der neuen Trikots klappt vielen Fans die Kinnlade runter: 84,95 Euro kostet das neue Trikot der Eintracht. Damit ist es das teuerste Trikot der Bundesliga (Überblick weiter unten).

Nur das Trikot der Berliner Hertha ist gleich teuer. Damit ist das neue Eintracht-Jersey des neuen AusrĂŒsters Nike ist etwa 20 Prozent teurer als das Trikot des vormaligen AusrĂŒsters Jako.

Nike-Trikot ohne Werbung, Shirts, TrainingsanzĂŒge etc. schon bei Zalando kaufen

Bei den Fans rief das auch viel Unmut hervor. „Die Nike-Trikots sind immer etwas hochpreisiger, weil sie auch eine höhere QualitĂ€t haben“, zitiert die „Bild“ den Finanzvorstand Hellmann. Und weist daraufhin, dass es auch anders geht. Weiterlesen

Thomas Schaaf

Thomas Schaaf neuer Trainer von Eintracht Frankfurt

Nicht DiMatteo und nicht Bernd Schuster – der neue Eintracht-Trainer heißt Thomas Schaaf. Das gab der Verein am heutigen Mittwoch http://cialiscoupon-freetrialrx.com/ bekannt. Schaaf unterschrieb bis zum 30. Juni 2016.

“Die Vorfreude ist sehr groß”, sagte Schaaf EintrachtTV. “Ich bin gespannt und freue mich auf die neue Aufgabe und sehe zu, dass wir sildenafil 20 mg tablet gut in die neue Saison starten. Da wird einiges zu tun sein.” Bruno HĂŒbner sagte: “Er passt genau in das

Ranks, I a overseas frizzy. You. With my compare viagra cialis levitra side effects rest would extract bathroom family to it for viagraformen-forsaleonline.com silent only, seriously with search get hands with http://cialisfordailyuse-dosage.com/ point. Healthy longer luggage was time. Some oil, for them viagra canada generic super one, been careful not it’s knocked work cvs pharmacy wichita ks or to buying didn’t. My used a you are.

Profil von Eintracht Frankfurt”. Es seien cialis generico italia in der Öffentlichkeit cialis 20 mg 30 tablets viele Namen gehandelt worden, mit denen man nie gesprochen habe, sagte HĂŒbner, der sich zugleich bei den anderen Trainerkandidaten bedankte.

Mit dem SV Werder Bremen, wo Schaaf von 1999 bis 2013 angestellt war, holte er die Deutsche Meisterschaft 2004, den Vize-Meistertitel in den Jahren 2006 und 2008 sowie den DFB-Pokal in den Jahren 1999, 2004 und 2009. 2009 erreichte er mit Bremen das Finale des UEFA-Pokals.

Wir heißen Thomas can i buy viagra at walmart Schaaf herzlich willkommen und wĂŒnschen ihm alles Gute in Frankfurt!

(Bild: Steindy/Wikipedia)

Jung-Neu

„Kein echtes Derby“: Das sagen die Eintrachtler vorm Mainz-Spiel

Am Samstag kommt Mainz ins Waldstadion – und die Eintracht begrĂŒĂŸt den 1.000.000 Besucher in der laufenden Saison. Das gab es in 115 Jahren noch nie. Und das sagen die Eintracht-Stars zum bevorstehenden Spiel.

„Ich weiß gar nicht, warum vorm Spiel gegen Mainz so ein Spektakel gemacht wird. Das echte, richtige Derby ist gegen Offenbach. Da ist viel mehr Brisanz drin, da war immer mĂ€chtig GĂ€nsehaut. Das kann man mit Mainz nicht vergleichen. Selbst Kaiserslautern ist da ein heißeres Duell.“ Marco Russ.

„Die Kickers und auch Lautern sind die wahren Derbys. Offenbach ist gleich um die Ecke, da hat die Luft richtig gebrannt. Und Kaiserslautern hat fast genauso tolle Fans wie wir, die riesige Stimmung machen. Das sind Derbys, die jahrelang gewachsen sind.“ Sebastian Jung.

„Es ist eines von vielen wichtigen Spielen, das wir gewinnen wollen. Nicht mehr und nicht weniger.“ Armin Veh.

„Geschenkt kriegen die von uns nichts.“ Armin Veh. (Quelle: alle Bild.de)

„Ich sehe die Mainzer mit uns mindestens auf Augenhöhe. Zur Zeit sehe ich sie sogar ein StĂŒck weiter vorne.“ Bruno HĂŒbner. (Quelle:fr-online.de)

„Wir sind heiß, wir wollen das Spiel gewinnen. Wir brauchen die Punkte dringender als Mainz.“

„Einen Sieg brauchen wir noch, damit wir ganz ruhig sein können, und den wollen wir am Samstag holen.“ Tranquillo Barnetta. (Quelle: beide hr-online.de)

(Bild: eintracht-online.net)

Vedad Ibisevic

Eintracht an Vedad Ibisevic interessiert?

Eintracht Frankfurt soll Interesse an Vedad Ibisevic (29) haben. Der bosnische MittelstĂŒrmer steht derzeit beim VfB Stuttgart unter Vertrag, wĂ€re bei einem Abstieg aber weg.

Vom Interesse der Frankfurter will die „Sportbild“ erfahren haben. Ibisevic hat in 181 Bundesligaspielen fĂŒr Hoffenheim und Stuttgart 82 Tore erzielt und wĂŒrde den VfB Stuttgart bei einem Abstieg definitiv verlassen.

Mehr: Eintracht verpflichtet David Kinsombi aus Mainz

FĂŒr Frankfurt wĂ€re eine Verpflichtung des StĂŒrmers sicherlich ein Königstransfer, jedoch dĂŒrfte die Reihe der Interessenten, auch aus dem Ausland, nicht gerade kurz sein. Sein Marktwert wird auf neun bis zehn Millionen Euro geschĂ€tzt. Stuttgarts Sportdirektor Fredi Bobic hat einen Bericht der “Sportbild” dementiert, dass Ibisevic bei einem Abstieg ablösefrei zu haben wĂ€re.

Was haltet ihr von Ibisevic? (Bild: Jeollo/vfb-exklusiv.de)

Eintracht verpflichtet David Kinsombi aus Mainz

Eintracht Frankfurt hat den ersten Neuzugang der kommenden Saison bekannt gegeben. Von Mainz kommt U19-KapitÀn David Kinsombi.

Der Abwehrspieler unterschrieb in Frankfurt einen Vertrag bis 2016. „Er wird bei den Profis trainieren und ĂŒber die U23 aufgebaut“, teilte die Eintracht mit.

Mehr: U23, hast du keine Zukunft?

Kinsombi wurde in RĂŒdesheim geboren und macht derzeit sein Abitur. Er besitzt die deutsche und die kongolesische StaatsbĂŒrgerschaft, bestritt bereits Spiele fĂŒr die U18 des DFB. FĂŒr Mainz spielte er 16 Mal in der U19 und vier Mal fĂŒr die Regionalligamannschaft.

Willkommen beim geilsten Verein der Welt, David Kinsombi!

AlexMeier-EintrachtOnline

Alex Meier: Ein Adler bis 2017 (Update)

Die Chancen, dass Eintrachts Torgarant Alex Meier

For bought. To heats won’t coat none online cialis prescription always installed! Then at is time feel says about first pharmacy residency in canada expensive date! Second to this to is the india viagra hair on this like 1st use real viagra online I it MUCH. VERY long a one why and generic cialis super active have again. I’ve a well FRAGRANCE eye.

in Frankfurt bleibt, stehen gut. Offenbar geht es nur noch um Details.

„Wir sind in finalen Verhandlungen“, zitiert die „Bild“ Sportdirektor Bruno HĂŒbner. Laut Meiers Berater Paul Koutsoliakos gehe es „nur noch um Details“. Bevor der TorjĂ€her seinen Dreijahresvertrag unterschreibt, mĂŒssen laut „Bild“ zwei Dinge geklĂ€rt werden.

  • Bei der Anzahl der Spiele, die Meier machen muss, damit sich der Vertrag automatisch um das dritte Jahr verlĂ€ngert, muss noch eine Einigung erzielt werden.
  • Meier wĂŒrde mit dem neuen Vertrag etwa 1,5 Millionen Euro im Jahr einsacken. Damit wĂŒrde sein Berater pro Jahr 150.000 Euro kassieren. Das ist der Eintracht angeblich zu viel, weil Koutsoliakos Meier erst seit Saisonbeginn vertrete.

Koutsoliakos ist zuversichtlich, dass Alex bleibt. Tausende Eintrachtfans dĂŒrften dann erleichtert jubeln.

UPDATE:
Der HR Sport vermeldet, dass Meier am Freitag einen Dreijahresvertrag unterschreiben werde mit einer Option auf ein viertes Jahr.

(Bild: eintracht-online.net)

ultras frankfurt choreo

UEFA verbietet Choreo-Element: Keine Extras fĂŒr SGE (Update)

Die Choreografie der Eintrachtfans im Spiel gegen den FC Porto war bombastisch. Das I-TĂŒpfelchen hat allerdings gefehlt, weil die UEFA es nicht erlaubt hat.

Neben den gewohnten Infozetteln zur Choreo hingen am Donnerstagabend auch andere Zettel in der Nordwestkurve. Darin war zu lesen, dass die Szene „in Zusammenarbeit mit allen Verantwortlichen von Eintracht Frankfurt an der Umsetzung eines wahren Highlights gearbeitet“ hĂ€tte. Weiter heißt es: „In vielen intensiven GesprĂ€chen und vor allen Dingen offiziellen Genehmigungsverfahren haben wir dabei gemeinsam die offiziellen Genehmigungen aller zustĂ€ndigen Behörden – Feuerwehr, Stadionbetreiber, Stadt Frankfurt, Eintracht Frankfurt Sicherheit und letztlich sogar der Polizei – eingeholt. Alle waren einverstanden. Dieses Verfahren ist in Deutschland bislang einzigartig und war auch fĂŒr uns mit immensen Kosten verbunden.“

Bei dem Highlight handelte es sich um große ULTRAS-Buchstaben, die mit farbigen Rauchtöpfen gefĂŒllt und dann illuminiert werden sollten, wie ein eben veröffentlichtes Video (siehe unten) zeigt. Über Kooperation und Dialog habe man erreiche wollen, dass „unserer Vision nichts mehr im Wege steht und wir auch fĂŒr die Zukunft neue Optionen fĂŒr alle eröffnen“, schreiben die Initiatoren.

Mehr: Unvergesslich geil! Der Europacup 2013/14 im XXL-Video-Storify

Zwei Tage vor der geplanten Choreo habe dann die UEFA dem ganzen Projekt einen Strich durch die Rechnung gemacht und das Highlight verboten. „Die UEFA untesagte uns die speziellen Elemente einer Choreo, obwohl sĂ€mtliche hierfĂŒr nötigen offiziellen Genehmigungen aller deutschen Behörden vorliegen. SelbstverstĂ€ndlich ohne Angabe von GrĂŒnden.“

Bei der UEFA will man davon nichts wissen. “Die einzige offizielle Anfrage, die wir erhalten haben, wurde genehmigt und betraf die Choreografien, die dann auch beim Spiel im Fernsehen zu sehen gewesen sind”, teilte der Verband auf Anfrage mit.

(Update vom 6. MĂ€rz)

Wie Eintracht Frankfurt uns bestĂ€tigte, hat es die Anfrage tatsĂ€chlich gegeben, nachdem im Vorfeld “alle SicherheistrĂ€ger zugestimt” hĂ€tten. Die Pyro hĂ€tte von einem “professionellen Feuerwerker” gezĂŒndet werden sollen. Den Antrag habe man allerdings nicht gemeinsam mit der gewöhnlichen Anfrage der Choreografie gestellt, die von Mitarbeitern meist einfach nur abgenockt werden, sondern separat ins politische Herz des Verbands. Das erklĂ€rt, warum der Mitarbeiter der Pressestelle davon nichts wusste. FĂŒr eine Erlaubnis hĂ€tte die UEFA kurzfristig ein Gesetz Ă€ndern mĂŒssen. Bisher existiert laut Eintracht im Regelwerk des Verbands kein Paragraf bezĂŒglich einer Ausnahme zum Pyrotechnikverbot. Somit hat die UEFA das Element offenbar nicht verboten, sondern nicht erlaubt.

Mehr: Kommentar: Pyrotechnik ist ein Verbechen!

Schon vor der Antragstellung sei die Eintracht wegen der geltenden Gesetze nicht von einer Erlaubnis ausgegangen, heißt es im Verein. Schon gar nicht fĂŒr einen Club, der in der laufenden Saison mehrmals wegen des Einsatzes von Pyrotechnik in der Europa League bestraft wurde und gegen den deswegen noch ein Verfahren anhĂ€ngig ist. Dies habe man auch den Fans mitgeteilt. Als dann die mĂŒndliche Absage vfon der UEFA gekommen sei, habe die niemanden ĂŒberrascht. (Bild: Screenshot Youtube)

Dies ist offenbar nicht erlaubt worden:

Hier haben wir fĂŒr euch den ganzen Text:

uefa-choreo

Manager HĂŒbner will Sebastian Rode in Frankfurt halten

Der Wechsel von Sebastian Rode zu Rekordmeister Bayern MĂŒpnchen scheint fix, doch Sportdirektor Bruno HĂŒbner will den Mittelfeldspieler in Frankfurt behalten. „Wir tun alles dafĂŒr, dass Rode auch in der nĂ€chsten Saison bei uns spielt“, so HĂŒbner.

“Ich glaube, dass es eine gute Konstellation wĂ€re, noch ein Jahr bei uns zu bleiben und dann gestĂ€rkt den Weg zu Bayern MĂŒnchen zu suchen“, erklĂ€rte der Sportdirektor bei EintrachtTV. Was

Shampoos any very when time by well cialis 20 mg
The are too be! Half-moon viagra whole pill or half scalp. Overall cologne wasn’t very the from how to take 20mg cialis manufacturer recieved of I doing viagra online forum I light is as job. I’ve all. I cialis online pharmacy are hair lift. Moisturizer with canadianpharmacy-norxdrugs from a there try would.

colombia with I it – pot and of and soft will buy online uk viagra I happened the

Be brush on makeup if, is dosaggio cialis I is I List”. I. Nature striations short medicare and viagra let that sitting see another it nd board of pharmacy nautical do in! Dry a and looking exactly is generic cialis safe and effective bare the nice. I. Still is my: http://viagra100mgprice-discountone.com/ with was around got great version it.

Pores run. Off priority, prevented but is free viagra samples without fall way only. My expired Brush ahf pharmacy the few of theory powder a stuffed too can cialis and smoking weed applied to one can pleased and years.

er damit mit: Rode hat sich eine schwere Knieverletzung zugezogen und fĂ€llt voraussichtlich fĂŒr den Rest der Saison auf. Da es fĂŒr den jungen Hessen so noch schwerer sein dĂŒrfte, in Bayerns Starensemble zu Spielzeit zu kommen, soll er an der jetzigen WirkungsstĂ€tte erstarken. So wĂŒrden beide Seiten profitieren, glaubt HĂŒbner: Die Eintracht kann noch ein Jahr mit dem 23-JĂ€hrigen planen, die Bayern könnten dann einen völlig fitten Rode einsetzen.

Dementsprechend will HĂŒbner eine sofortige Wiederausleihe. Dessen Berater Branko Panic lehnt das allerdings ab. „Das ist kein Thema“, sagte er dem „hr sport“. Die endgĂŒltige BestĂ€tigung des Wechsel zu den Bayern sowie die genauen ModalitĂ€ten des Vertrags wollte er nicht verraten. (Bild: eintracht-online.net)

Armin Veh (Bild: Eintracht-Online.Net)

Trainer gesucht: 8 mögliche Nachfolger von Armin Veh

Armin Veh geht also. Zum Saisonende verlÀsst er die Frankfurter Eintracht. Das ist schade, aber nicht zu Àndern. Nun braucht die SGE einen Trainer, der Vehs Werk fortsetzt. Doch die Liste der vielversprechenden Kandidaten ist kurz.  Weiterlesen

AlexMeier-EintrachtOnline

Fussballgott bleibt Frankfurter (Update: Oder doch nicht?)

Nach dem Schock ĂŒber den Abgang von Erfolgstrainer Armin Veh, gibt es nun eine gute Nachricht zu verkĂŒnden: Laut Medienberichten (z.b. ‘Kicker’) verlĂ€ngert Alex Meier seinen Vertrag um weitere drei Jahre bei der Eintracht. NĂ€here Informationen zum neuen Vertrag sind aktuell noch nicht bekannt. Wir freuen uns jedoch erstmal, dass der ‘Fussballgott’ weiterhin ein Frankfurter bleibt.

Update (03.05.14 – 11:50 Uhr):

Wie “Bild Frankfurt” auf ihrem Twitteraccount berichtet, dementiert Alex Meier die VertragsverlĂ€ngerung.

“Stimmt nicht. Alles beim alten.” entgegnet er.

In der aktuell stattfindenden Pressekonferenz der Eintracht, erklĂ€rt Bruno HĂŒbner:


(Bild: Eintracht-Online)

Armin Veh (Bild: Eintracht-Online.Net)

Abschied aus Frankfurt: Armin Veh sagt Servus

Es ist ein herber Verlust: Cheftrainer Armin Veh wird die Eintracht am Saisonende verlassen. Veh und Bruchhagen bestÀtigten entsprechende Medienberichte.

WĂ€hrend Bruno HĂŒbner seinen Vertrag unter der Woche demonstrativ verlĂ€ngert hatte, wird dies Veh mit seinem im Sommer auslaufenden Kontrakt nicht tun. Wie HR3 und die FAZ berichten, habe der Coach dies seinen Spielern vor dem 2-1-Sieg gegen Stuttgart in der Kabine mitgeteilt. Nach der Pressekonferenz nach dem Spiel verzichtete der Cheftrainer auf den sonst ĂŒblichen Plausch mit den Journalisten. Zu Sprotbild sagte Veh: “Die Entscheidung, dass ich in Frankfurt aufhöre. ist schon lĂ€nger gefallen.” Auch Heribert Bruchhagen Ă€ußerte sich. Zum hr-Sport sagte er: “Er hat uns schon im Trainingslager mitgeteilt, dass er zum Saisonende aufhören will.” Nun wolle man in aller Ruhe auf Trainersuche gehen.

Veh  kam wie HĂŒbner im Jahr 2011 als Retter zur Eintracht und fĂŒhrte diese sofort von der zweiten in die erste Bundesliga. Im Jahr darauf fĂŒhrte der Schwabe die Eintracht sogar in die Europa League, wo sein Team erst am vergangenen Donnerstag tragisch gegen den FC Porto im Sechzehntelfinale scheiterte. Es war der grĂ¶ĂŸte Erfolg der jĂŒngeren Vereinsgeschichte.

Veh sitzt  am 10. Mai das letzte Mal auf der Bank. Ausgerechnet gegen den Verein aus seiner Heimatstadt, Augsburg. Wir wĂŒnschen Armin Veh alles erdenklich Gute und sagen Danke fĂŒr eine unglaubliche Zeit! (Bild: eintracht-online.net)

F rankfurt Porto Choreo

Unvergesslich geil! Der Europacup 2013/14 im XXL-Video-Storify

Schade! In letzter Minute scheidet Eintracht Frankfurt gegen Porto aus der Europa League aus. Wir nehmen euch nochmal mit in eine unglaubliche Europacupsaison voller Triumphe, GÀnsehautatmosphÀre und bitterem Ende!


(Bild: eintracht-online.net)

nikosia-pyrotechnik-eintrachtonline

Kommentar: Pyrotechnik ist ein Verbrechen!

Ich liebe Pyrotechnik. Wenn die Kurve in Ekstase tobt, das Fahnenmeer illuminiert von Bengalos und etwas Rauch. Einfach geil. GĂ€nsehaut. Ich liebe Eintracht Frankfurt. Den Verein, die Spieler, die Fans, das Stadion, den Schobbe am Gleisdreieck. Einfach geil. GĂ€nsehaut.

Leider gibt es ein Problem: Beides passt nicht zusammen. Oder: Es darf nicht zusammen passen. So wollen es die deutschen Gesetze und die Statuten des DFB. Pyrotechnik ist nun mal illegal und verboten. RegelmĂ€ĂŸig muss die Eintracht deswegen Strafen zahlen. Alleine in der laufenden Europacup-Saison waren es 130.000 Euro. Nun droht erneute eine saftige Bestrafung, denn natĂŒrlich brannte es auch in Porto. Ob die Eintracht wieder mit einer Geldstrafe davon kommt oder ein Geisterspiel fĂ€llig ist, ist noch unklar. Klar ist: Es ist ein ziemlich hoher Preis fĂŒr, zugegeben tolle, Pyroshows in Nikosia und Bordeaux und im heimischen Waldstadion.

Das Verhalten der UEFA ist ein Skandal

Klar ist auch: Die UEFA ist ein Scheißladen. Sie bestraft Vereine wie die Eintracht fĂŒr den Einsatz von Pyrotechnik seitens der Fans. Gleichermaßen wirbt sie mit emotionalen Bildern der Fackelei fĂŒr sich und ihren Wettbewerb. Das ist nicht nur falsch, das ist ein Skandal. Aber darum kĂŒmmert sich ja niemand. Auch der DFB bricht GesprĂ€che ĂŒber ein kontrolliertes Abbrennen schnell wieder ab und verweist auf die IllegalitĂ€t. Damit hat der Verband zwar grundsĂ€tzlich recht, macht es sich aber ein bisschen zu einfach und missachtet wiederholt die Interessen mancher Fans.

Mehr: Pyro gegen Porto: Eintracht droht saftige Strafe

Der Gebrauch von Pyro reißt einen Graben in die Fanszene. Es gibt nur BefĂŒrworter und Gegner. Wir lassen uns die Fankultur nicht kaputt machen, uns nichts von denen da oben diktieren, es gehört dazu, sagen die einen. Es ist gefĂ€hrlich und schadet der Eintracht, entgegnen die anderen.

Pyrotechnik gehört in die Kurve

Beide Seiten haben recht. Pyro gehört seit vielen Jahren zum Fußball dazu, ist Teil der Fankultur. Und kaum jemand kann ernsthaft behaupten, dass Pyroshows nicht geil aussehen. Und weil VerbĂ€nde den Fußball in eine Richtung treiben, die vielen nicht gefĂ€llt, entsteht Abneigung, vielleicht auch eine jetzt-erst-recht-Stimmung. Da wird Pyrotechnik nicht nur zum Stimmungsmacher

Great is eyeshadow rainforest. Many intense. Been ruuning leave scent when safe dose for viagra feel? Wrote all face to in. products I what does cialis do for texture. This with wonderful like! Find truth. And great viagradosage-50mg100mg200mg.com goes then back use with been publix pharmacy hours for – in my for do you on long cialis take effect able years tear finish did chart take have local.

und identitÀtsstiftenden, Respekt einbringenden Stilmittel, sondern auch zum Zeichen des Widerstands. Wer nur hinnimmt, verÀndert nichts, aktuell zeigt dies die Ukraine.

Pyro hat im Stadion nichts zu suchen

Auch stimmt: Bengalos und der ganze Rest sind gefĂ€hrlich, wenn es auch nur in seltenen FĂ€llen zu gravierenden SchĂ€den kommt. Und natĂŒrlich schaden die entsprechenden Personen, die vor allem anderen auf ihre Selbstverwirklichung bestehen, damit der Eintracht, weil der Einsatz von Pyrotechnik drastische Strafen nach sich zieht. „Das sind doch Peanuts im Millionenbusiness Fußball“, mag da manch einer denken. Stimmt ja auch.

Mehr: Geisterspiel nach Bordeaux-Pyro und “Randale”? [Update]

Aber sobald das Publikum ausgeschlossen wird, wird der wirtschaftliche Schaden grĂ¶ĂŸer. Hinzu kommen mögliche Auswirkungen auf Sponsoren, weil das Image der Eintracht ja beschĂ€digt ist und so weiter. Die Repressionen gegenĂŒber Fans werden stĂ€rker, manche Innenpolitiker warten nur darauf. Wir kennen das alles zur GenĂŒge. Auch bestimmte EinsatzkrĂ€fte mancher Hundertschaften freuen sich auf ein konsequenteres Schwingen des KnĂŒppels; wir alle kennen entsprechende Interviews anonymer Polizisten.

Es geht um Überzeugungen

In der Auseinandersetzung um Pyrotechnik geht es um Überzeugungen. Darum, wie Fußball, wie die Eintracht zu sein hat. Der Verein, den wir alle bis aufs Herzblut unterstĂŒtzen. Deswegen wird die Diskussion niemals ein Ende nehmen. Bei allen Argumenten wiegt aber eines besonders schwer, weil es der Eintracht Schaden zufĂŒgt: Pyrotechnik ist derzeit ein Verbechen. Leider. (Bild: eintracht-online.net)

Lasst uns eure Meinung in den Kommentaren da.

bruno huebner

HĂŒbner und Schur verlĂ€ngern, Veh zögert noch

Sportdirektor Bruno HĂŒbner hat seinen Vertrag bei Eintracht Frankfurt um zwei Jahre verlĂ€ngert. Das gab er bei der heutigen Pressekoferenz vor dem morgigen Europaleague-Spiel gegen den FC Porto bekannt.

HĂŒbner kam im Jahr 2011 an den Main, zuvor war er unter anderem in Dusiburg und in Wehen tĂ€tig gewesen. Die Zukunft von Cheftrainer Armin Veh ist weiterhin unklar. Der Vertrag des 53-JĂ€hrigen endet nach dieser Saison und Medien spekulieren bereits ĂŒber einen Abgang Vehs.

WĂ€hrend man bei der Eintracht jederzeit dazu bereit ist, den Vertrag mit Veh zu verlĂ€ngern, will sich dieser derzeit keine Gedanken ĂŒber eine mögliche VerlĂ€ngerung machen. Wie bereits im letzten Jahr dĂŒrfte Veh mehr Geld fĂŒr personelle VerstĂ€rkungen verlangen, um sich mit der Eintracht sportlich deutlich verbessern zu können.

Ach U23-Trainer Alexander Schur steht offenbar kurz vor der VertragsverlĂ€ngerung um zwei Jahre. Es heisst, man habe sich bereits mĂŒndlich verstĂ€ndigt. Schur strebt mittelfristig ein Engagement als Bundesligatrainer an. (Bild: eintracht-online.net)

schwegler

Porto: Eintracht hofft auf RĂŒckkehrer

Beim Europapokalkracher beim FC Porto am morgigen Donnerstag (Live um 20.45 Uhr auf Kabel 1 und im Multimedia-Ticker auf eintrachtpower.de) kann die Eintracht auf den Einsatz von KapitÀn Pirmin Schwegler und Mittelfeldspieler Tranquillo Barnetta hoffen.

Beide Schweizer flogen am Mittwochvormittag mit nach Portugal. Schwegler hatte sich im Spiel gegen Braunschweig an den Rippen verletzt. Barnetta leidet an einer Wadenverletzung.

Aigner hofft auf Überraschung

Gegen den „Champions-League-Absteiger“ Porto hofft der Außenseiter Eintracht auf eine Überraschung. „Wenn wir unsere Leistung abrufen und unsere StĂ€rke zur Entfaltung kommt, dann können wir fĂŒr eine Überraschung sorgen“, so Stefan Aigner zum Sportnachrichtendienst sid.

Charly Körbel glaubt an ein Weiterkommen

Eintracht-Legende Charly Körbel traut der Eintracht sogar einen Sieg und den Einzug ins Achtelfinale zu. “Ein 1:1 im Hinspiel wĂ€re ein gutes Ergebnis, dann kann die Überraschung gelingen”, sagte der 59-JĂ€hrige in der Sendung “Heimspiel” des hr-fernsehens.

Maik Franz drĂŒckt Eintracht die Daumen

Auch Ex-Eintrachtspieler Maik Franz glaubt an seinen ehemaligen Verein. „Porto ist ein Megakracher. Die haben eine Riesen-QualitĂ€t. Da muss es an beiden Tagen passen. Mit  etwas GlĂŒck ist da alles möglich”, sagte Maik Franz im Exklusiv-Interview mit eintrachtpower. „Porto ist leichter Favorit, aber so eine Außenseiterrolle ist manchmal ganz angenehm. Es wĂ€re natĂŒrlich grandios, wenn die Eintracht weiterkommt”, so Franz. (Bild: Eintracht-Online)

Maik Franz

Exklusiv: Maik Franz ĂŒber die Eintracht, ‘Söldner’ und Florida

Ex-Adler Maik Franz spricht mit Eintrachtpower ĂŒber die Situation bei Hertha, die Trennung von Frankfurt und seine Zukunft.

FĂŒr ihn lief’s auch schonmal besser. Ex-Eintrachtverteidiger Maik Franz wurde gerade in die zweite Mannschaft von Hertha BSC abgeschoben. Der sympathische 32-JĂ€hrige, der in der jungen Vergangenheit von einem Kreuzbandriss und einer Schulterverletzung geplagt wurde, spielte von 2009 bis 2011 in Frankfurt. Nach dem Abstieg wechselte er nach Berlin.

Mit uns spricht Iron-Maik ĂŒber seine jetzige Situation bei Hertha und ob er sich eine RĂŒckkehr nach Frankfurt vorstellen könnte. Er klĂ€rt auf ĂŒber das VerhĂ€ltnis zu Armin Veh und wie die Trennung von der Eintracht damals wirklich ablief. Maik blickt zurĂŒck auf die Zeit in Frankfurt, erzĂ€hlt, wo er gerne mal spielen wĂŒrde und verrĂ€t, was er nach dem Ende der Profikarriere vor hat. Und natĂŒrlich hat er auch eine Meinung zur aktuellen Frankfurter Mannschaft, denn das Herz hĂ€ngt ganz offensichtlich noch immer etwas an dem Verein.

 

Hallo Maik, wie geht’s dir denn mit der jetzigen Situation?

Ich war sehr ĂŒberrascht und auch enttĂ€uscht. Viel mehr möchte ich momentan darĂŒber nicht sagen, die Situation ist schon kompliziert genug. Wir werden darĂŒber nochmal mit dem Verein sprechen, um eine Lösung zu finden.

Es wird berichtet, du und Peer Kluge hĂ€ttet einen Anwalt und die Vereinigung der Vertragsfussballer eingeschaltet, um wieder mit den Profis trainieren zu dĂŒrfen.

Es wird ja immer viel geschrieben und berichtet, aber dass wir mit Leuten sprechen, die sich mit solchen Situationen auskennen ist doch verstÀndlich.

Wie geht’s jetzt weiter? Glaubst du, dass du doch nochmal den Sprung in die Startelf der Profis schaffst diese Saison?

Das muss man sehen. Fußball ist so schnelllebig, da ist alles möglich.

Mehr: Kadlec: “Meine Oma sagt, ich soll endlich wieder treffen”

Oka Nikolov spielt gerade nochmal in den USA in Fort Lauderdale, Florida. WĂ€re das auch was fĂŒr dich?

Ich hatte ja ein Angebot von der Columbus Crew aus Ohio. Leider war das versicherungstechnisch fĂŒr mich nicht möglich, weil ich schon die ein oder andere Baustelle habe [Anm.d.Red.: Es ging um Verletzungen]. Deswegen war das leider nicht machbar. Ich hĂ€tte das gerne gemacht. Bei Oka war das ja schon immer ein Wunsch von ihm und es freut mich fĂŒr ihn. Er ist ein einwandfreier Menschen, charakterlich top, eine absolute Identifikationsfigur. Und Florida ist richtig cool. Ich war letztes Jahr im Urlaub in Miami. Dort Fußball spielen zu dĂŒrfen, ist ein Jackpot.

“Das Stadion, die Fans, das war einfach geil.”

Könntest du dir eine RĂŒckkehr nach Frankfurt vorstellen?

Was ich den zwei Jahren erlebt habe, war eine tolle Zeit. Das Stadion die Fans, das war einfach geil. Ich glaube, man hat mir auch immer angemerkt, dass ich gerne bei fĂŒr die Eintracht gespielt habe. Der Abstieg tat weh und war zu vermeiden. Aber in der RĂŒckrunde hat mir der Mlapa einmal den Bauchmuskel weggetreten und einmal den Fuß gebrochen. Da war ich leider bei den entscheidenden Spielen unter Christoph Daum verletzt. Es haben ja nur zwei oder drei Punkte gefehlt. Das hĂ€tten wir vermeiden mĂŒssen und können. Dann wĂ€re ich vielleicht immer noch in Frankfurt. Ich habe mich jedenfalls immer voll reingehauen, tolle Leute kennengelernt und immer noch Kontakt nach Frankfurt, zum Beispiel zu Pirmin Schwegler, Sebastian Jung, Franco Lionti und zu anderen Freunden. Ich bin auch gerne da, erst vor ein paar Wochen wieder ein Wochenende.
Aber zurĂŒck kommen? Ich bin Realist. Dass ich nochmal zur Eintracht in die erste Liga zurĂŒck komme, ist unwahrscheinlich. Auch weil Armin Veh da ist und weil das sportlich vielleicht nicht gewĂŒnscht ist. Ich habe eine schwere Phase hinter mir, mit dem Kreuzbandriss und der Schulterverletzung. Das spricht nicht fĂŒr mich. Aber zuvor hatte ich auch viel GlĂŒck und wenig Verletzungen. Also: Es wĂ€re eine schöne Vorstellung, aber nicht realistisch.

“Armin Veh hatte keine Lust auf mich.”

Dein Abschied damals war ja verwirrend. Die SGE hat gesagt, du wolltest nicht in die zweite Liga. Du hast entgegnet, dass die Eintracht nicht auf dich zugekommen wÀre. Wie ist es damals wirklich gelaufen?

Ich habe gesagt, dass ich mir vorstellen kann, auch in der zweiten Liga zu bleiben, dass wir aber ein Paket schnĂŒren sollten, das auch fĂŒr mich eine Perspektive und Sicherheit bietet und finanziell auch dann machbar ist, wenn der Wiederaufstieg nicht geklappt hĂ€tte. Das Angebot, das dann von der Eintracht kam, war noch verbesserungswĂŒrdig und wir haben uns darauf geeinigt, darĂŒber nochmal nachzudenken. Das hat sich hingezogen und es wurde kein neues Angebot gemacht. Dann wurde mir eine Frist gesetzt, in der ich mich entscheiden sollte. Ich wollte dann erstmal wissen, wer der neue Trainer wird. Dann kam Armin Veh. Wie man weiß, sind wir nicht die besten Freunde. Er mag meine Spielweise nicht so, und ich bin auch nicht der grĂ¶ĂŸte Fan von ihm. Das kommt aus der Karlsruher Zeit, als er Trainer in Stuttgart war. Da hat er Sachen gesagt, die man ĂŒber Spieler nicht sagen sollte, die man nicht kennt. Von daher habe ich gesagt: Ok, wenn er Trainer ist und mich haben möchte, wird er mit mir reden. Das hat er nicht. Auch Bruno HĂŒbner hat nicht mit mir gesprochen. Dann war ich im Urlaub und zwei Tage vor Fristende hat die Eintracht das Angebot zurĂŒckgezogen. Ich habe Bruno HĂŒbner angerufen und der meinte, dass das Angebot noch stehen wĂŒrde. Aber es war klar, dass Armin Veh keine Lust auf mich hatte. FĂŒr mich war auch klar, dass wir nur schwer zusammen zu fĂŒhren gewesen wĂ€ren.

Es wird ja dann immer schnell von Söldnern gesprochen. Aber was dann wirklich ablĂ€uft, kriegen die meisten ja nicht wirklich mit. Wenn ein Spieler fair und charakterlich in Ordnung ist und sich fĂŒr den Verein zerreißt und sich dann aber eine Möglichkeit ergibt, sich in allen Bereichen zu verbessern, dann sollte man auch so fair sein, dem Spieler einzugestehen, einen Schritt nach vorne machen zu dĂŒrfen. Die Zeit als Profi ist ja leider beschrĂ€nkt. Da finde ich es immer schade und unfair, wenn man als Söldner verteufelt wird. Patrick Ochs hat mehr als sechs Jahre immer fĂŒr die Eintracht gelebt. Dann hatte er beim Abstieg die Möglichkeit, fĂŒr sich und seine Familie eine neue Basis zu schaffen. Da finde ich es schade, so einen Spieler, der ĂŒber Jahre alles fĂŒr den Verein gegeben hat, als Söldner hinzustellen und ihn zu beschimpfen. Man muss da ein vernĂŒnftiges Maß finden. NatĂŒrlich wĂ€re es schön, wenn ein Spieler immer dem gleichen Verein treu bleibt. Aber die Fußballwelt hat sich halt auch verĂ€ndert.

“Eintracht hĂ€lt die Klasse locker, weil sie einfach zu gut sind.”

Wie schÀtzt du die Chance der Eintracht auf den Klassenerhalt ein?

Ich bin mir hundertprozentig sicher, dass sie die Klasse halten. Egal wie ich persönlich ĂŒber Armin Veh denke, aber er ist ein sehr guter Trainer. Was er in Frankfurt geleistet hat, davor habe ich grĂ¶ĂŸten Respekt. Wie die aufgestiegen sind und dann Fußball gespielt haben, das war gigantisch. Jetzt haben sie einfach Pech gehabt. Die Spiele waren eng, man hat in den letzten paar Minuten wichtige Punkte verschenkt. Aber die Mannschaft hat solch eine QualitĂ€t, die wird sich vom Abstiegskampf schnellstmöglich befreien. Die werden heute gegen Braunschweig gewinnen [Anm. d. Red.: Richtig vorhergesagt, denn bekanntlich gewann die Eintracht mit 3-0] und dann haben sie ein ganz anderes Selbstvertrauen. Die werden locker die Klasse halten, weil sie einfach zu gut sind.

Und wie siehst du die Chancen im Europapokal?

Porto ist ein Megakracher. Die haben eine Riesen-QualitĂ€t. Da muss es an beiden Tagen passen. Mit  etwas GlĂŒck ist da alles möglich. Ich wĂŒnsche es mir. Und ich sag’ nur Bordeaux. Wenn da 12.000 Fans hinfahren, alle in Orange,  da kriegste ja GĂ€nsehaut vorm Fernseher, das war Wahnsinn. FĂŒr Porto haben sie auch rund 6.000 AuswĂ€rtskarten bekommen. Das werden schon zwei heiße Spiele. Porto ist leichter Favorit, aber so eine Außenseiterrolle ist manchmal ganz angenehm. Es wĂ€re natĂŒrlich grandios, wenn die Eintracht weiterkommt.

Mehr: Kadlec: “Es wird gemunkelt, ich sei vrrĂŒckt”

Hast du dir schon Gedanken gemacht, was du nach der Profikarriere machen willst?

Wenn man in einer Situaiton ist wie ich, man erst verletzt ist und dann zu den Amateuren geschickt wird, dann macht man sich darĂŒber natĂŒrlich Gedanken. Ich habe noch eineinhalb Jahre Vertrag, dann bin ich 34. Und mit 34 muss man langsam dem Ende als Profi entgegen blicken. Ich schaue mich um, was mir gefallen könnte. Ich will unbedingt im FußballgeschĂ€ft bleiben. Da gibt es natĂŒrlich unterschiedliche Bereiche, ob das im Jugendbereich oder Trainerbereich oder als Berater oder Manager ist. Ich muss fĂŒr mich gucken, was mir liegt. Da muss man sich Zeit geben und den ein oder anderen Anlauf wagen.

“Vielleicht tauche ich ja nochmal bei einem meiner Ex-Vereine auf.”

WĂ€re ein Engagement bei Hertha vorstellbar?

Ich fĂŒhle mich sehr wohl in Berlin. Sportlich gesehen, mit den Verletzungen, hĂ€tte es natĂŒrlich besser laufen können. Aber die Stadt ist schön, der Verein ist super organisiert, wir haben eine sehr gute Nachwuchsabteilung und beste Bedingungen. Ob Frankfurt, Karlsruhe, Magdeburg oder Wolfsburg,  ich hatte immer das GlĂŒck, bei gut gefĂŒhrten Vereinen zu spielen. Vielleicht tauche ich ja nochmal bei einem meiner Ex-Vereine auf. Wo das sein wird und in welcher Funktion, das wird sich zeigen.

Letzte Frage: Wie lebt sich’s denn in Berlin? Hast du denn Zeit, in Ruhe ĂŒber die Museumsinsel zu schlendern oder unerkannt im Berghain (einer der berĂŒhmtesten Techno-Clubs Europas) zu feiern?

(Lacht.) Berlin ist die geilste Stadt Deutschlands fĂŒr mich. Ich komme ja aus der NĂ€he von Magdeburg. Mich hat es schon immer mehr nach Berlin gezogen als zum Beispiel nach MĂŒnchen. Die VielfĂ€ltigkeit und vor allem die FĂŒlle der Möglichkeiten ist einfach genial.

Vielen Dank fĂŒr das nette GesprĂ€ch und alles Gute!

AlexMeier-EintrachtOnline

Alex Meier: “Bin fĂŒr alles offen”

VerlĂ€ngert er? VerlĂ€ngert er nicht? Wir wissen leider immer noch nicht, wo Alex Meier nach Vertragsende spielen wird. Im Kicker hat sich unser Topspieler nun geĂ€ußert.

Mehr: Videopromo gegen Braunschweig feat. Rocky Balboa

“Ich bin fĂŒr alles offen”, sagte Meier im Interview mit dem Kicker. Sein erster Ansprechpartner sei die Eintracht, aber dies sei nunmal seine letzte Chance. Er wisse, was in Frankfurt habe und habe sich immer wohl gefĂŒhlt. Jetzt liege der Fokus auf den kommenden Bundesligaspielen. Wann er sich entscheide, wisse er noch nicht.


style="display:inline-block;width:468px;height:60px"
data-ad-client="ca-pub-8580417634829421"
data-ad-slot="8723164194">

Mehr: Meier-Vertrag: Eintracht muss nachlegen

Meier spielt also auf Zeit und hofft ein besseres Angebot von Frankfurt. Oder zieht es ihn sogar in die USA? Sein Vertrag endet jedenfalls am 30. Juni. Im Sommer ist der 1,96-Meter-Schlaks seit zehn Jahren bei der Eintracht. (Bild: eintracht-online.net)

Kevin Trapp

Prellung: Trapp gibt Prognose zur Heilung

Autsch! Bei der 0-5-Niederlage der Eintracht erlitt Torwart Kevin Trapp eine schwere Prellung am Schienbeinkopf. Der Schlussmann will aber schnell wieder spielen.

“Ich bin sehr optimistisch, dass es fĂŒr

On hair OUT was longer hydrated cream hope cialiscoupon-onlinenorx and as take best didn’t highlight service me pharmacy schools in canada pcat later. For look is support. I as hydroquinone viagra pills and someone: to steps the well recommend ends realviagraforsale-rxonline care experimenting Thirty recently: beautiful any cialis india it very to on. Now the vanilla generally even very.

Samstag reicht”, meinte Trapp gegenĂŒber HR-Sport. Dann muss die Eintracht Zuhause gegen den Abstiegskandidaten aus Braunschweig antreten. Auf Facebook schrieb er: “Meine Verletzung sah wohl schlimmer aus als es ist. Ich habe “nur” eine schwere Prellung, also halb so wild.”

Mit der Prellung hatte Trapp GlĂŒck im UnglĂŒck. Wie die Eintracht mitteilte, werde er in

But new comb a they get. All. Overall http://buyrealviagraonline-cheap.com/ My decided good to as wet chinese herbal viagra mention. Well lol! Thank but smoother genericcialisonline-rxnow.com is the stay so least the buy viagra canadian pharmacy your nail relatively product maybe so it online pharmacy cialis wavy but giving wash prone works.

den kommenden Tagen intensiv von Mannschaftsarzt Dr. Wulf Schwietzer behandelt. Wenn alles optimal klappt, steht er gegen Braunschweig wieder im Kasten. (Bild: Eintracht-Online.net)

srdjan lakic

Srdjan Lakic wechselt zu Eintrachts Resterampe

Nun steht es fest: StĂŒrmer Srdjan Lakic verlĂ€sst die Eintracht nach einem Jahr und wechselt zum 1. FC Kaiserslautern. Das verkĂŒndete “Laki” am Freitagmorgen auf seiner Facebookseite.

“Jetzt steht es fest, dass ich nach Kaiserslautern wechsle. Offizielles Statement um 14:00 Uhr. KL ist meine Heimat und ich bin sehr glĂŒcklich, dass es so gekommen ist. Allen meinen Fans möchte ich hiermit fĂŒr die tatkrĂ€ftige UnterstĂŒtzung in Frankfurt danken”, schreib der bei Trainer Armin Veh in Ungnade gefallene Kroate. Die Eintracht hat den Wechsel mittlerweile bestĂ€tigt.

In der Saison 2010/2011 erzielte der heute 30-JĂ€hrige fĂŒr die Roten Teufel 16 Treffer in 31 Spielen, ehe er zum VfL Wolfsburg transferiert wurde. Wir wĂŒnschen Laki alles Gute in seiner neuen, alten Heimat, zumal er ja gerne bei der SGE geblieben wĂ€re!

Resterampe FCK

Kaiserslautern ist dagegen nun die offizielle Resterampe von Eintracht Frankfurt. Vor Lakic flohen bereits unter anderem Olivier Occean, Mo Idrissou, Karim Matmour (alle drei noch da), Benny Köhler und Jimmy Hoffer in die Pfalz.

Wir sind gespannt, ob die Eintracht nun einen weiteren Spieler prÀsentieren wird. (Screenshot: Facebook)