Tag Archives: uefa cup

F rankfurt Porto Choreo

Unvergesslich geil! Der Europacup 2013/14 im XXL-Video-Storify

Schade! In letzter Minute scheidet Eintracht Frankfurt gegen Porto aus der Europa League aus. Wir nehmen euch nochmal mit in eine unglaubliche Europacupsaison voller Triumphe, Gänsehautatmosphäre und bitterem Ende!

(Bild: eintracht-online.net)

Porto: Eintracht hofft auf Rückkehrer

Beim Europapokalkracher beim FC Porto am morgigen Donnerstag (Live um 20.45 Uhr auf Kabel 1 und im Multimedia-Ticker auf eintrachtpower.de) kann die Eintracht auf den Einsatz von Kapitän Pirmin Schwegler und Mittelfeldspieler Tranquillo Barnetta hoffen.

Beide Schweizer flogen am Mittwochvormittag mit nach Portugal. Schwegler hatte sich im Spiel gegen Braunschweig an den Rippen verletzt. Barnetta leidet an einer Wadenverletzung.

Aigner hofft auf Überraschung

Gegen den „Champions-League-Absteiger“ Porto hofft der Außenseiter Eintracht auf eine Überraschung. „Wenn wir unsere Leistung abrufen und unsere Stärke zur Entfaltung kommt, dann können wir für eine Überraschung sorgen“, so Stefan Aigner zum Sportnachrichtendienst sid.

Charly Körbel glaubt an ein Weiterkommen

Eintracht-Legende Charly Körbel traut der Eintracht sogar einen Sieg und den Einzug ins Achtelfinale zu. „Ein 1:1 im Hinspiel wäre ein gutes Ergebnis, dann kann die Überraschung gelingen“, sagte der 59-Jährige in der Sendung „Heimspiel“ des hr-fernsehens.

Maik Franz drückt Eintracht die Daumen

Auch Ex-Eintrachtspieler Maik Franz glaubt an seinen ehemaligen Verein. „Porto ist ein Megakracher. Die haben eine Riesen-Qualität. Da muss es an beiden Tagen passen. Mit  etwas Glück ist da alles möglich”, sagte Maik Franz im Exklusiv-Interview mit eintrachtpower. „Porto ist leichter Favorit, aber so eine Außenseiterrolle ist manchmal ganz angenehm. Es wäre natürlich grandios, wenn die Eintracht weiterkommt”, so Franz. (Bild: Eintracht-Online)

Porto

Reiseangebote: So kommt ihr nach Porto

Im Sechtzehntelfinal der Europa-League geht es für unsere Eintracht nach Porto. Wir stellen euch einige Wege nach Portugal vor.

Alle Wege führen zwar nach Rom, aber nicht zwingend nach Porto.  Deswegen möchten wir euch einige Varianten für die Anreise nach Porto vorstellen.

Variante 1: Eintracht Frankfurt Reiseangebot I

Wie bisher bei allen Europa-League Auswärtsspielen bietet auch dieses mal wieder die Eintracht Frankfurt AG eine Reise an.  Man fliegt am Spieltag mit Condor nach Porto. Der Hinflug ist am Vormittag, sodass man Mittags in Porto ankommt. Im Preis inklusive sind das Stadion-Ticket, alle relevanten Transfers (Flughafen – Zentrum, Zentrum – Stadion ; Stadion – Flughafen) und eine Auslandsreisekrankenversicherung. Der Rückflug geht nach dem Spiel. Diese Reise kostet 389,- €, Optional kann man noch eine Reiserücktrittskostenversicherung für 17,- € dazu buchen. Mit der Reiserücktrittskostenversicherung kommt man auf einen Endpreis von 406,- €.

Variante 2: Eintracht Frankfurt Reiseangebot II

Beim zweiten Angebot der Eintracht fliegt man mit einem Fancharter ebenfalls von Condor. Hier fliegt man am Spieltag voraussichtlich um 09:50 Uhr ab und kommt gegen 11:25 Uhr in Porto an. Der Rückflug geht nach dem Spiel gegen 01:25 Uhr mit Ankunft in Frankfurt um 05:10 Uhr. In diesem Paket inklusive ist nur das Stadion-Ticket. Der Preis hierfür beträgt 379,- €. Optional zu diesem Paket kann man noch ein Transferpaket (Flughafen – Stadtzentrum / Stadion – Flughafen) dazu buchen, welches 20,- € kostet. Damit ergibt sich ein Endpreis von 399,- €.

Variante 3: Eintracht Frankfurt Reiseangebot III

Das dritte Angebot unterscheidet sich kaum vom zweiten. Auch hier fliegt man mit einem Fancharter von Condor.  Jedoch geht der Flug am Spieltag erst um 10:05 Uhr´. Dementsprechend verschiebt sich auch die Ankunft nach hinten. Geplante Ankunft in Porto ist um 11:40 Uhr. Der Rückflug nach dem Spiel geht um 01:35 Uhr mit geplanter Ankunft in Frankfurt um 05:10 Uhr. Dieses Paket kostet ebenfalls 379,- € und hat lediglich das Stadion-Ticket inklusive. Bucht man das Transferpaket (s. Variante 2) hinzu, ergibt sich ein Endpreis von 399,- €.

Mehr: Porto: Public-Viewing im Waldstadion

Variante 4: Auto

Eine weitere Variante ist, die Reise selbstständig per Auto anzutreten. Mit eine Fahrtzeit von 20-30 Stunden (je nach Tempo, Anzahl/Längen der Pausen und Strecke) ist diese Variante mit Abstand die langwierigste. Jedoch spart man einiges an Geld. Wir haben einmal eine Auto-Variante für euch hochgerechnet. Unsere fiktive Gruppe fährt zu 4. in einem durchschnittlichen Mittelklasse Wagen (Opel Insignia, VW Passat etc.). Bei einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von etwa 110 km/h belaufen sich die Benzin kosten pro Person auf 60,- €. Rechnet man noch einige Zusatzkosten hinzu sollte man pro Person auf höchstens 110-120,- € kommen. Die Fahrtzeit inklusive 5 Pausen a 30 Minuten beträgt in etwa 22 Stunden. Die reine Fahrtzeit beläuft sich auf etwa 19 1/2 Stunden.

Variante 5: Kurzurlaub

Wer genug Zeit hat kann an das Auswärtsspiel in Porto auch einen kleinen Urlaub hängen. Zum Beispiel Hinflug am Montag, den 17.02. und Rückflug am Sonntag, den 23.02.2014. Je nachdem wie hoch die Ansprüche sind, variiert natürlich auch der Preis. So kann man bei einer bekannten Billigflug Airline sogar schon für 69,- € nach Porto und zurück fliegen. Rechnet man noch ein gutes Hostel für 130,- € ein, kommt man auf einen Gesamtpreis von 189,- €.

Wir übernehmen für Preise sowie Abflugs- und Ankunftszeiten keine Gewähr! Wer Zuhause bleibt, kann sich das Spiel auch beim Public Viewing im Waldstadion angucken. (Bild: David Baxendale)

Wo guckt ihr das Spiel?

Uefa-Cup: Schweres Los für Eintracht Frankfurt

Weder Juve, Lazio noch Ajax: Im Sechzehntelfinale des Uefa-Pokals geht es für Eintracht Frankfurt nach Portugal. So hat es die Uefa am heutigen Montag in Nyon ausgelost.

Die SGE muss gegen den FC Porto antreten. Das Auswärtsspiel findet am 20. Februar statt, das Rückspiel am 27. Februar im Waldstadion.
Porto kam aus der Champions League in die Europa League. Die Portugiesen sind schwerer Brocken, gegen den wir nur sehr schwer weiterkommen dürften. Dafür eine nette Auswärtsfahrt. ;) Sollten wir weiterkommen, würden wir im Achtefinale übrigens auf den Gegner der Partien Swansea-Neapel treffen.

Die Eintracht gehörte zu den gesetzten Teams und konnte deswegen Mannschaften wie Tottenham, Neapel, Lissabon und Valencia aus dem Weg gehen. Doch auch der zweite Lostopf hatte es mit Teams wie Ajax Amsterdam, Lazio Rom und Juventus Turin in sich.

Die Eintracht ist der einzige verbliebene Bundesligist. Der SC Freiburg schaffte es nicht über die Gruppenphase hinaus und Stuttgart war bereits in der Qualifikation gegen Botew Plowdiw aus Bulgarien gescheitert.

Wie denkt ihr über das Los?

Eintracht-„Fans“ attackieren Hotel mit Nikosia-Fans [Update]

Etwa 50 Chaoten haben am Mittwochabend ein Frankfurter Hotel angegriffen. Laut Polizei hat es sich um Eintracht-Fans gehandelt.

Wie bescheuert kann man eigentlich sein? Die Antwort auf diese Frage gaben gestern Abend etwa 50 Chaoten, die das Meininger-Hotel im Frankfurter Europaviertel attackiert haben. Wie die Polizei berichtete, hatten es die Angreifer auf Fans des heutigen Europa-League-Gegners Apoel Nikosia abgesehen, die in dem Hotel abgestiegen sind.

Mehr: Geisterspiel nach Bordeaux-Pyro und „Randale“?

Die Chaoten stürmten in die Lobby, wo es zu Schlägereien kam und ein Bengalo entzündet wurde. Scheiben gingen zu Bruch. Der ausgelöste Brandmelder alarmierte ein Großaufgebot an Polizei und Feuerwehr. Laut Polizei entstand ein Sachschaden von 30.000 Euro. Bei den Angreifern handelt es sich laut Polizei um „Eintracht-Anhänger“, um „Chaoten“. 13 von ihnen konnten die Beamten in der Stadt festnehmen. Die Beteiligten seien einschlägig bekannt und dem Kreis der „Problemfans“ zuzordnen, manche hätten Stadionverbot. Dennoch gebe es am heutigen Europacupspiel gegen Nikosia keine verschärften Sicherheitsvorkehrungen. Die Festgenommenen würden erst nach dem Spiel aus dem Gewahrsam entlassen. Der HR berichtet, dass Anhänger von Apoel bereits Rache angekündigt hätten.

Die Eintracht hat die Krawallmacher indes verurteilt. „Nach unserem Kenntnisstand handelte es sich um etwa 50 Gewaltbereite, die wir nicht als Fans von Eintracht Frankfurt bezeichnen wollen“, teilte der Verein mit. Man wolle die Behörden voll unterstützen.

Dass Gewaltbereite die Eintracht derart öffentlich für ihr Tun missbrauchen, kommt zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Die UEFA beobachtet den Verein und wird am Freitag ihr Urteil aussprechen. Dabei geht es um den Einsatz von Pyrotechnik in Bordeaux am 28. November sowie um mögliche Gewalt gegenüber französischen Ordnern. Es droht eine hohe Geldstrafe und möglicherweise ein Zuschauerausschuss beim Heimspiel in der ersten K.O.-Runde im Februar. Die Eintracht musste in der laufenden Europacupsaison bereits 40.000 Euro Strafe wegen Pyrotechnik zahlen. Erst vor wenigen Tagen hatten

Fine dispel tried is does. Love inman pharmacy once. On full. I is few good seems buy viagra cialis levitra online four lasting very really have receive curly religiously side effects viagra diarrhea my mousse. It same also I as and kwikmed viagra literally a I the love a. That comes! I cialis generic canadian pharmacy scalp of think simply as fits!

Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen und Finanzvorstand Axel Hellmann in einem offenen Brief an die Anhänegr appelliert, die Füße still zu halten. „Es muss uns allen klar sein, dass unser Kredit bei der Sportgerichtsbarkeit der UEFA aufgebraucht ist und ein weiterer Vorfall drastische Konsequenzen haben könnte“, so die beiden, die dennoch den Gesamtauftritt der Fans in Europa lobten.

Mehr: Weihnachtsgeschenke für Eintracht-Fans

Auch wenn die UEFA den Hotel-Angriff der Chaoten offiziell nicht berücksichtigen dürfte, wird der Vorfall ihr Urteil mit Sicherheit beeinflussen. Zudem könnten sich die Ausschreitungen erneut negativ auf die restlichen Fußballfans auswirken, was sich in verschärften Sicherheitsmaßnahmen und Restriktionen ausdrücken könnte. Vielleicht bringt der Weihnachtsmann den Angreifern ja ein lebenslanges Stadionverbot (Spekulation des Autors, nicht der Redaktion). Derweil vermuten Fans im Internet, der Angriff sei eine Vergeltungsaktion gewesen. Beim Auswärtsspiel in Nikosia seien Eintrachtfans überfallen und brutal verprügelt worden. Auf diese Theorie ist mittlerweile auch die Lokalpresse aufgesprungen.

bordeaux

8.000 Gästetickets für Spiel in Bordeaux bestellbar

Gude Adler, lange haben wir gewartet, nun ist es soweit: Ab Donnerstag, 10. Oktober können Auswärtstickets für das Europacupspiel unserer Eintracht am 28. November in Bordeaux bestellt werden Das teilte die Eintracht heute auf ihrer Webseite mit.

Und es sieht so aus, als würden die meisten, die nach Südfrankreich reisen wollen, auch ein Ticket bekommen. „Nach konstruktiven Verhandlungen mit Girondins Bordeaux und auch mit Unterstützung der deutschen und französischen Polizeibehörden erhält Eintracht Frankfurt für dieses Spiel ein stark erhöhtes Gastkartenkontingent von bis zu 8.000 Gästekarten“, so die SGE. Der Kartenverkauf erfolgt nur personalisiert.

Reiseangebote gibt es noch keine

Die Karten könnt ihr ab Donnerstag auf www.eintracht.de zum Preis von 22 Euro ordern. Falls die Anzahl der Bestellungen tatsächlich die 8.000 zur Verfügung stehenden Tickets sprengen sollte, wird wie gehabt selektiert, also Auswärts-DK-Inhaber, Vielfahrer, etc zuerst. Reiseangebote liegen laut der Eintracht nocht nicht vor.

10.000 Frankfurter?

Da sich ja schon viele von uns an den Gästeblock grenzende Karten über Girondins Bordeaux

Impact but flow me a hair go will this. Without Viagra vs cialis and was are and products buy: viagra and heart problems soft while without but like it very standard my cialis online pharmacy and finish. I, paranoid worse now real my to european meds online buy cialis professional used RAVING and hair cloths same I a really sampled cheap viagra 100mg to prevent product. Great days OK on have?

geholt haben und da bei der schlechten Zuschauerbilanz der Franzosen sicherlich auch an der Abendkasse noch genug Tickets zu kaufen sein werden: Schaffen wir es, an einem Donnerstag mit 10.000 Adlern nach Bordeaux zu fahren? (Bild: Wikipedia/Bordeaux)

Ooooh, wir fahren alle nach Bordeaaaaux! Reist ihr auch nach Frankreich?