eintracht-pyro-nikosia

UEFA: Strafe wegen Pyro und einer Fahne

Eintracht Frankfurt droht von der UEFA eine Strafe von etwa 50.000 Euro. Grund sind der Einsatz von Pyrotechnik und das Schwenken einer Fahne (!).

Wie die Bild berichtet, müssen sich die Hessen bis Freitag gegenüber der UEFA äußern. Die Fans hatten in den Spielen gegen Bordeaux und vor allem auswärts auf Zypern gegen Nikosia Pyrotechnik gezündet. Zudem moniert der europäische Fußballverband das Schwenken einer Fahne, auf der der Revolutionsführer Ché Guevara abgebildet ist. Für den realitätsfernen Haufen Funktionäre ist die eine „politisch motivierte Provokation“.

Eintrachts Finanzvorstand Axel Hellmann sagte zu Bild: „Wir sind nach diesen beiden Spielen schon in den Fokus der Uefa gerückt, auch wenn wir noch kein Wiederholungstäter sind. Deshalb kommen wir diesmal wohl halbwegs glimpflich davon.“ Bei vielen Fans macht sich derweil Unmut breit über den erneuten Einsatz von Pyrotechnik. Die Eintracht hatte deswegen in der Vergangenheit hohe Strafen zahlen müssen. (Bild: eintracht-online.net)

Und was sagst du dazu?